30.03.2016, 12:40 Uhr

Mit Blickrichtung Heim-WM

Dem Frühling und der WM entgegen: Dominik Landertinger, Lisa Hauser. (Foto: Mia Knoll)

Dominik Landertinger und Lisa Hauser fiebern bereits der WM 2017 in Hochfilzen entgegen.

HOCHFILZEN/REITH (niko). Hinter Dominik Landertinger liegt ein sehr erfolgreicher Winter; im Fokus stand die Mission "WM-Medaille" – und dieses Ziel wurde auch erreicht (wir berichteten). Der Hochfilzener fand sich auch mehrmals in den Weltcup-Spitzenrängen und landete zum wiederholten Mal in den Top-Ten des Gesamtweltcups. "Großes Ziel ist es nun, wieder einen Schritt vorwärts zu machen, denn 2017 steht die Heim-WM vor der Tür. „Die WM ist überall spürbar. Für mich und den österreichischen Biathlonsport wird sie das wichtigste Ereignis der vergangenen Jahre. So, wie es ausschaut, wird die WM daheim ein Megaspektakel und fühlt sich für mich an wie Olympische Spiele.“

Kurze Auszeit

Aber zunächst gönnt sich auch eine Trainingsmaschine wie Dominik Landertinger eine kleine Auszeit. Auch, wenn „Mister Duracell“ noch bis Ende April an seiner Grundlagenausdauer feilt. „Dann gönne ich mir mit meiner Freundin aber zwei Wochen Urlaub. Anfang Mai geht es wieder mit dem Sommertraining los.“

Lisa „Miss Konstanz“

Lisa Hauser strahlt. "Ich bin im Gesamtweltcup in den Top-15 gelandet, das ist mehr als angepeilt war", so die Reitherin. Sie blickt auch auf zwei Top-10-Platzierungen zurück; zudem gab's ein Podium mit Simon Eder in der Mixed-Staffel. Am Schießstand ist Lisa bereits Weltklasse und zeigt dabei hohe Konstanz; nun will sie noch an der Performance in der Loipe arbeiten. Natürlich auch in Blickrichung WM in Hochfilzen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.