28.04.2016, 13:54 Uhr

Peace Run (Friedenslauf) zu Gast in Kirchberg in Tirol

Kirchberg in Tirol: Dorfplatz | Der Peace Run wurde 1987 vom indischen Friedensphilosophen Sri Chinmoy als Plattform für Toleranz, Verständigung und globalem Streben nach friedlichem Zusammenleben gegründet. Der Peace Run ist eine nichtkommerzielle, unpolitische und nichtreligiöse Veranstaltung, in welcher hunderttausende Menschen aus allen Ländern eingebunden werden. In Europa wird der Peace Run von ca. 250- 300 freiwilligen Helfern organisiert und durchgeführt.

Die Tirol Etappe startete am 27.04.2016 in Innsbruck und endete am selben Tag in Kitzbühel.

Wir vom ALC haben die „Friedensläufer“ um ca. 17:15 Uhr am Kirchberger Dorfplatz gebührend empfangen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch einen Peace Run Läufer hatte sich jeder des internationalen Läuferteams kurz in seiner Landessprache vorgestellt. Es waren von Australien über Russland, Slowakei, England und Italien einige dabei…

Danach durfte unsere Sportausschussobfrau GR Claudia Hagsteiner eine Peace Run Urkunde für die Gemeinde entgegennehmen.

Es wurde noch ein Gruppenfoto gemacht und dann ging es auch schon los…. Mit Friedensfackel, Peace Run Fahne und Österreichflagge liefen einige ALC Läufer (innen) gemeinsam mit dem Peace Run Team der Ache entlang Richtung Kitzbühel.

Manche unserer ALC Kinder wurden mit Privatautos bis zum Hotel Kitzhof gefahren, wo sie auf uns warteten. Danach überreichten wir die Fahnen und Friedensfackel an die Kinder, welche uns dann bis zum Zieleinlauf im Stadtzentrum begleiteten.

Es war für uns alle ein tolles Erlebnis, und wir sind stolz darauf, mit dieser Aktion auch ein Zeichen für den Frieden gesetzt zu haben.

Nähere Informationen zur Geschichte des Peace Run sowie Strecke und Fotos finden Sie unter http://www.peacerun.org

Bericht und weitere Fotos in den nächsten Tagen auf http://www.alc-kirchberg.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.