05.06.2016, 14:26 Uhr

spark7 SLAM Tour macht Station in Tiroler Schulen

Die spark7 Slam Tour brachte Bewegung in die NMS II St. Johann. (Foto: SLAM Marketing)

Auf ihrem Weg durch Österreich macht die spark7 SLAM Tour auch heuer wieder Station in Tiroler Schulen. Anfang Juni war die Initiative, die von der Sparkasse Kitzbühel unterstützt wird, in der NMS II in St. Johann zu Gast.

BEZIRK/ST. JOHANN. Den allgemeinen Bildungsanliegen der Schulen angepasst, werden qualitative Workshops von Experten aus den Bereichen Sport, Sprache und sicherer Umgang mit dem Internet abgehalten und somit außerschulisches Know-How in die Klassenzimmer gebracht.

950.000 Schülerinnen und Schüler waren bereits dabei

Die Bildungs- und Bewegungsinitiative entwickelte sich in nur wenigen Jahren von einem schulischen Pionierprojekt zur größten Veranstaltungsreihe im Land. Mit 2016 startete die spark7 SLAM Tour in ihr 15. Tourjahr und begeisterte bereits über 950.000 Schüler. Ziel der spark7 SLAM Tour ist es nachhaltig Freude an der Bewegung zu vermitteln, neue Wege im Fremdsprachenerwerb aufzuzeigen, auf das Berufsleben vorzubereiten und den Teamgeist zu stärken.

Sport ist wichtig für Körper und Geist

Unter der Leitung des ehemaligen Basketballprofis Renaldo O‘Neal wurden gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Sportworkshops geschicklichkeits- und koordinationsfördernde Übungen gemacht und neue Sportarten vorgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.