09.05.2016, 17:23 Uhr

Spitzendämmleistung im Biathlonzentrum Hochfilzen

Starkes Steinbacher-Sponsoring: Julian Eberhard, Lorenz Wäger und Fritz Pinter bauen auf Steinbacher Dämmstoffe. (Foto: ÖSV/Spieß)

Um die Anforderungen als WM-Austragungsort 2017 zu erfüllen, wird das Biathlonzentrum Hochfilzen derzeit umgebaut und von Dämmstoff-Profi Steinbacher auf den neuesten Stand gebracht.

HOCHFILZEN. Als langjähriger Partner unterstützt, stärkt und fördert der Erpfendorfer Dämmstoff-Spezialist den Biathlonsport schon seit langem – nach Ludwig Gredler und Fritz Pinter liegt der Fokus aktuell auf Julian Eberhard, der vor kurzem sein erstes Weltcuprennen gewonnen hat. Zudem setzt Steinbacher große Hoffnung auf den Newcomer im Biathlon, Lorenz Wäger. „Wie im Biathlon kommt es auch in unserem Unternehmen auf Präzision, Zielsicherheit und Spitzenleistung an. Aufgrund dieser Parallelen und weil wir als Tiroler den Wintersport einfach lieben, werden wir diese sportliche Partnerschaft auch weiterhin fortführen“, betont Steinbacher-Geschäftsführer Mag. Roland Hebbel. Ohnehin legt Österreichs einziger Dämmstoff-Komplettanbieter großen Wert auf regionale Zusammenarbeit und heimische Wertschöpfung. Da passt es hervorragend, dass sich die Projektverantwortlichen bei der Sanierung des Biathlonzentrums Hochfilzen für Hochleistungsdämmstoffe von Steinbacher entschieden haben.


Rundum in Schuss

Insgesamt 20 Mio. Euro werden in die umfangreiche Modernisierung des Biathlonzentrums Hochfilzen investiert. Als erfahrener Dämmprofi garantiert Steinbacher maximale Energieeffizienz und perfekte Wärmedämmung vom Boden bis zum Dach. Bis Oktober 2016 sollen alle Umbauarbeiten abgeschlossen sein – und Biathlonfans können sich über die weltmeisterlichen Bedingungen freuen, die sie dann im hochmodernen Biathlonzentrum Hochfilzen vorfinden werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.