02.10.2016, 01:04 Uhr

UPC Tirol Liga: Kitzbühel lässt Zähler liegen

Favorit Kitzbühel (mit Tom Richards; Mitte) hatte mit dem Tabellenvorletzten Zirl seine liebe Not

SK St. Johann bleibt Landesliga-Primus, St. Ulrich schon Dritter; Waidring rückt Wörgl 1b näher.

SK St. Johann bleibt Landesliga-Primus, St. Ulrich schon Dritter; Waidring rückt Wörgl 1b näher.

BEZIRK KITZBÜHEL (han/niko). Spitzenreiter Kitzbühel musste sich in der neunten Runde der UPC Tirol Liga mit einem 1:1 Heimremis gegen den Tabellenvorletzten Zirl zufrieden geben, bleibt aber Tabellenführer. Die Markl-Elf war zwar meist spielbestimmend, aber nur einmal gelang es, die dicht gestaffelte Gästeabwehr auszuschalten - beim Freistoßtreffer von Raul Baur (54.). Zirl, das bislang nur in Auswärtsspielen Punkte erobern konnte, war in der 14. Minute in Führung gegangen. Nutznießer der Punkteteilung in der Kitzbüheler Langau war Verfolger Reichenau, das bis auf einen Zähler an die Gamsstädter heran rückte (1:0 gegen Union Innsbruck).

In der Landeliga verteidigte St. Johann mit einem 5:1 gegen Söll die Tabellenführung; St. Ulrich/Hochfilzen rückte mit dem 4:1 gegen Buch auf den 3. Rang vor. Brixen konnte bei Stumm nicht punkten.

Gebietsliga: Im Brixentaler Derby behielt Westendorf 1 gegen Kirchberg 1 mit 4:1 die Oberhand und rückte auf Rang drei in der Tabelle vor; Fieberbrunn 1 hingegen verlor einen Platz nach dem 0:4 bei Brixlegg/Rattenberg. Auch Kirchdorf konnte keine Punkte aus Schwoich entführen.

Kössen bleibt in der Bezirksliga dem Führenden Münster dicht auf den Fersen. Gegen Oberlangkampfen gab es im Flutlichtspiel einen 4:2 Sieg: Hopfgarten/Itter konnte sich mit dem Auswärtssieg bei Weerberg auf den 4. Rang vorschieben.

Kitz 1b top, Kirchberg 1b flop

Während das Kitzbüheler Farmteam im Spitzenfeld der 1. Klasse mitmischt (trotz Heimniederlage gegen Ellmau am 3. Rang), grundelt die Kirchberger 1b am 13. und vorletzten Platz. Lichtblick war der Auswärtssieg im Derby in Hochfilzen, womit man die rote Laterne an Aschau abgeben konnte. Reith verlor bei Schlitters, Going musste gegen Klassenprimus Zell am Ziller 1:6 w. o. geben.

Mit einem hart erkämpften Heimsieg gegen Bad Häring schob sich der SK Waidring um zwei Plätze auf den 2. Platz der 2. Klasse Ost vor. Leader Wörgl 1b ließ Punkte bei St. Johann 1b liegen (0:0). Auch Fieberbrunn 1b konnte sich auf Rang fünf verbessern und dabei Oberndorf überholen (1:4 bei Kundl 1b). Westendorf 1b und Brixen 1b spielen jeweils Unentschieden.

Fotos: Habison, Kogler

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.