04.05.2016, 11:01 Uhr

Wenig erfolgreiche WM für die Kitzbüheler Curler

Die Kitzbühelerinnen hatten in einer starker Gruppe wenig Chancen. (Foto: KCC)

Senioren und Mixed Double Curling WM 2016 in Karlstad

KITZBÜHEL (niko). Bei der Curling WM in Schweden konnten die Kitzbüheler Seniorinnen ihre Leistung nicht abrufen. Das Nationalteam-Quartett vom KCC mit Veronika Huber, Traudi Koudelka, Anni Reiner und Heidi Gasteiger war einer sehr starken Gruppe zugelost; letztlich reichte es nur für einen Sieg (gegen Neuseeland).

Bei der Mixed Doubles WM vertraten Karina Toth und Sebastian Wunderer (ebenso vom KCC) die rot-weiß-roten Farben. Diese Disziplin ist bei den Olympischen Winterspielen 2018 erstmals offizieller Medaillensport; dafür galt es bereits Punkte zu sammeln. Karina und Sebastian schafften den Einzug ins Achtelfinale. Sie verloren gegen die USA und gewannen im Anschluss gegen Dänemark, womit die ersten zwei Olympia-Punkte für Österreich gewonnen wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.