19.04.2016, 14:17 Uhr

Casinos legen Erfolgsbilanz vor

Der Kitzbüheler Spieletempel ist eines von zwölf Casinos der Unternehmensgruppe. (Foto: Casino)

Casinos Austria und Österreichische Lotterien mit bestem Ergebnis der Geschichte
Historischer Rekord bei Gästen und Umsätzen in den heimischen Casinos, Renditesprung bei Lotterien, weitere Verbesserung bei CAI

WIEN/KITZBÜHEL (niko). Grund zur Freude gibt es bei der Casinos Austria und Österreichische Lotterien Gruppe über das Geschäftsjahr 2015. Bei einem Umsatz von 3,6 Milliarden Euro erwirtschaftete die Unternehmensgruppe ein Betriebsergebnis von über 100 Millionen Euro – in der 50-jährigen Unternehmensgeschichte bisher einzigartig.

Mehr Gäste, mehr Umsatz

Mehr Gäste, mehr Umsatz, vor allem aber deutlich mehr Gewinn – so lässt sich das Jahr 2015 bei Casinos Austria in Schlagworten darstellen. 2,7 Millionen Gäste wurden in den zwölf Casinos, darunter jenes in Kitzbühel, begrüßt. Mit 310,73 Millionen Euro wurde die 300er-Grenze geknackt (+20,3 % mehr Umsatz). Die Marke Cuisino (Casino-Restaurants) legten beim Umsatz um 15 % auf 15,2 Mio. € zu.

Fast 23 Millionen Euro hat Casinos Austria 2015 in die Weiterentwicklung der bestehenden Casinos und den neuen Standort Zell am See investiert.

Oberste Maxime allen Handelns in der Unternehmensgruppe ist und bleibt die gesellschaftspolitische Verantwortung. Wichtigstes Thema im Maßnahmenportfolio: der Spielerschutz. Fortwährend wird an der Verbesserung der Vorkehrungen gearbeitet.

Die großen Gewinner sind einerseits die Spielteilnehmer: 2,4 Milliarden Euro wurden im Vorjahr an die Gäste und Spielteilnehmer ausgeschüttet. In der Leistung von Steuern und Abgaben zählt die Unternehmensgruppe zu den Top 3 des Landes. 519 Millionen Euro an spielabhängigen Steuern und Abgaben, zuzüglich sonstiger steuerlicher Leistungen und Beiträge ergibt insgesamt die beeindruckende Summe von 589,4 Millionen Euro.

Zudem unterstützt die Gruppe zahlreiche Projekte, Events und Initiativen im sozialen und humanitären Bereich, in Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, Tourismus und Sport.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.