11.05.2016, 11:56 Uhr

Deutlicher Rückgang der Arbeitslosigkeit

(Foto: AMS)

Der positive Trend am heimischen Arbeitsmarkt setzt sich fort.

BEZIRK KITZBÜHEL (navi). Wie bereits in den letzten Monaten verzeichnete der Bezirk auch im April einen starken Rückgang der Arbeitslosigkeit. „Damit entwickelt sich der Arbeitsmarkt im Bezirk und in Tirol weiterhin besser als im übrigen Österreich“, so Manfred Dag, Leiter des AMS Kitzbühel.

Ende April waren im Bezirk 2.710 Personen arbeitslos (–11,7 % gegenüber dem Vorjahrsmonat).

„Der April gehört im Jahresverlauf zu den Monaten, in denen bedingt durch die Zwischensaison im Tourismus die Arbeitslosigkeit im Bezirk sehr hoch ist. Vergleicht man jedoch die Arbeitslosenzahlen von Ende April mit jenen der vergangenen Jahre, so ist das der niedrigste April-Wert seit 2008“, berichtet Dag.

Das AMS Kitzbühel verzeichnete in allen Altersgruppen einen Rückgang der Arbeitslosigkeit. Am stärksten war dieser bei den Jüngeren bis 24 Jahren mit –24 %.
Bedingt durch den Saisonschluss im Tourismus haben sich im Laufe des Monats April 2.062 Personen arbeitslos gemeldet und 1.094 Personen haben vorwiegend wegen des Beginns der Bausaison ihre Arbeitslosigkeit beendet.

Der Großteil der Arbeitslosen kam Ende April mit 1.659 saisonbedingt aus dem Tourismus. Im Vorjahresvergleich waren hier um 14,2 % weniger arbeitslos.
Es sank sowohl die Zahl der arbeitslosen Inländer (1.817, -7,4 %) als auch jene der Ausländer (893, -19,2 %).

Die Betriebe suchen auch wieder mehr Arbeitskräfte. Ende April waren 407 (+28 %) Stellen mit einem sofortigem Arbeitsbeginn und 378 Stellen (+3,6 %) ab Beginn der Sommersaison gemeldet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.