17.08.2016, 18:45 Uhr

Inspirierende Themenvielfalt im Kitzbüheler Country Club

KCC-Direktorin Sandra Zanetti mit Univ.-Prof. Günther K. Bonn. (Foto: Michelle Hirnsberger/ Multivisualart)
REITH (navi). Der Netzwerkgedanke wird im Kitzbüheler Country Club hochgehalten und intensiv gelebt. „Mitglieder bringen interessante wie inspirierende Vortragende in den Club und auf diese Weise kann sich Themenvielfalt wunderbar entfalten. Zu beliebten Veranstaltungsformaten zählen neben unseren Kunstvernissagen in Kooperation mit der Galerie Rhomberg oder den Tiroler Festspiel-Soirees in Zusammenarbeit mit den Festspielen Erl auch die stets gut besuchten Stubengespräche“, erklärt Clubdirektorin Sandra Zanetti, die kürzlich an einem Wochenende gleich mehrere spannende Referenten begrüßen durfte.
Univ.-Prof. Günther K. Bonn, Leiter des Instituts für Analytische Chemie und Radiochemie an der Universität Innsbruck und ehemaliger Gastprofessor an der Yale University, inspirierte am 30. Juli im beliebten Stubengespräch die Clubmitglieder. Unter dem Motto „Der Natur auf der Spur – von Pharmazie bis Lebensmittelindustrie“ wurden hochinteressante und lehrreiche Erkenntnisse aus der Wissenschaft eindrucksvoll vermittelt und zahlreiche Fragen aus dem Publikum zur konkreten Umsetzung im Alltag beantwortet.

Ebenfalls an diesem Wochenende gewährten Sat-1-Frühstücksmoderator Matthias Killing und Star Astrologin Kirsten Hansa einen Blick hinter die Kulissen ihrer Frühstücksshow. Unter dem Titel „Zwischen grünem Rasen und hellen Sternen“ wurde in ihrem Vortrag über Erfolg, Entstehung und Konzept der Show genauso gesprochen wie über diverse Sternenkonstellationen und ihre Bedeutung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.