06.09.2016, 00:00 Uhr

Mit Tanz zum Erfolg - TS Brugger

Die erfolgreiche Tanz-Familie Wolfgang, Helene und Josef Brugger starten im September in ihre neue Tanzsaison. (Foto: TS Brugger)

Seit 1991 wird in der renommierten Tanzschule Brugger die Kunst des Tanzes vermittelt.

WAIDRING/BEZIRK (niko). „Wir mussten für die Ausbildung zum Tanzlehrer bzw. Tanzmeister damals drei Jahre lang jeden Samstag nach Wien in die Fachschule fahren und fünf Jahre Assistentenzeit in Tanzschulen absolvieren. 1991 wurden wir selbstständig; ich selbst war noch doppelt berufstätig, als Schlosser und Tanzlehrer“, erinnert sich Josef Brugger an die Anfänge der Tanz(schul-)karriere.

Niveau gehoben

Das tänzerische Niveau in der Region steckte damals in den Kinderschuhen – seither hat sich das nicht zuletzt dank der Tanzschule Brugger wesentlich zum Besseren gewandelt. „Wir waren ja ein wenig wie Missionare und haben unsere Kursteilnehmer immer motiviert“, so Helene Brugger. Das Angebot der Tanzschule wurde in den bisherigen 25 Jahren beständig erweitert, schon im dritten Jahr wurden auch Kinderkurse angeboten. Heute erstreckt sich das Angbot vom Grund- bis zum Goldstarkurs, von Spezialkursen bis zur modernen Schiene (Hip-Hop, Dance4Fans).
Erfolgreich war auch Sohn Wolfgang, der in den latein-amerikanischen Tänzen in den Top-10 Österreichs tanzte. Nach seiner aktiven Turniertanzkarriere und Fachausbildung zum Tanzlehrer stieg er als zusätzliche Kraft ins elterliche Tanzschul-Boot. „Er betreut heute bei uns nebenberuflich vorwiegend Spezialkurse wie Salsa, Discofox und Boogie; er ist inzwischen als Zahntechnikermeister tätig“, schildert Helene Brugger.

Faible für Formationstanz

Josef Brugger hatte schon immer ein Faible für das Formationstanzen. „Für viele und auch für mich ist das die Königsdisziplin des Tanzsports; ich habe mich dem verstärkt gewidmet und eigene Choreografien erarbeitet; damit habe ich bei vielen Paaren auch den Spaß zum Turniertanzen geweckt“, so Brugger.
2003 wurde mit Hilfe der TS Brugger der Tanzsportclub Tiroler Unterland gegründet. Zahlreiche Turnierpaare konnten sich seither Tiroler und auch österreichische Meistertitel ertanzen.
Erfolge heimste zudem die Familie Brugger selbst ein. So schaffte etwa Wolfgang zwischen 1998 und 2005 insgesamt 15 erste Plätze, er war Fünfter der Rangliste Latein S-Klasse und sieben Mal in den Top-50 bis internationalen IDSF-Turnieren. „Wir erinnern uns auch gern an einen 4. Platz beim österreichischen Formationscup der Tanzschulen, zahlreiche Stockerlplätze unserer Mitglieder bei Breitensportbewerben, tolle Showauftritte unserer Formationstanzgruppen, Erfolge bei Staatsmeisterschaften, die Teilnahme an der Hip-Hop WM 2014 und 2015, unsere Jubiläumsbälle (5, 10, 15 und 20 Jahre) und zuletzt unser großes Sommertanzevent zum Jubiläum ‚25 Jahre Tanzschule Brugger‘“, resümieren die Tanzlehrer Helene und Josef Brugger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.