29.06.2016, 10:01 Uhr

Tiroler Almwandertag 2016

Rund 500 Interessierte besuchten die Lärchfilzalm. (Foto: Tiroler Almwirtschaftsverein)

Rund 500 Wanderlustige folgten der Einladung auf die Lärchfilzalm durch den Tiroler Almwirtschaftsverein.

FIEBERBRUNN. Am vergangenen Sonntag, 26. Juni, fand auf der Lärchfilzalm in Fieberbrunn der diesjährige Tiroler Almwandertag statt. Die große Einzelalm der Familie Klausner mit zirka 100 Milchkühen und über 100 Stück Jungvieh ist in einer guten halben Stunde von der Talstation der Bergbahnen Fieberbrunn zu Fuß erreichbar. Rund 500 Teilnehmer folgten der Einladung durch den Tiroler Almwirtschaftsverein. Die Landjungend und die Bäuerinnen aus Fieberbrunn versorgten die Besucherinnen und Besucher mit Verpflegung. Die Hauserer Tanzlmusi sorgte für Musik und Unterhaltung.
Der Tag begann mit einer Almmesse, zelebriert durch Dekan Johann Trausnitz, danach stellte der Almbesitzer Thomas Klausner seine Alm vor. Der Geschäftsführer der Bergbahnen Fieberbrunn hob die Bedeutung der Almwirtschaft für den Tourismus hervor.
Am Nachmittag stand ein Vortrag mit dem Thema „Sicherer Umgang mit Weidetieren“ von Reinhard Gastecker der LK NÖ auf dem Programm.
Vom Maschinenring Kufstein wurde ein Schlauchpflug konstruiert, welcher baggerlos mit einem Traktor einen Schlauch bis zu einer Größe von 2 Zoll in den Boden einzieht - auch dieses Gerät wurde im Rahmen des Almwandertages vorgeführt. Als weiterer Referent gab Peter Frank von der LK Tirol Einblicke zum Thema „Almweideführung“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.