03.06.2016, 09:09 Uhr

Weiterhin positive Arbeitsmarktentwicklung in Kitzbühel

(Foto: AMS)
BEZIRK KITZBÜHEL. Auch im Mai gab es laut dem AMS Kitzbühel weniger Arbeitslose im Bezirk als im Vorjahr. "Damit setzt sich die positive Entwicklung im Bezirk und in Tirol entgegen dem österreichweiten Trend weiter fort", berichtet Manfred Dag, der Leiter des AMS Kitzbühel.

Ende Mai waren 1.631 Personen aus dem Bezirk Kitzbühel arbeitslos, um 74 Personen bzw. um 4,3 % weniger als im Vorjahr. Weitere 137 Arbeitslose absolvierten eine Ausbildung und sind daher von der offiziellen Arbeitslosenstatistik nicht erfasst. Auch die Zahl der Schulungsteilnehmer war rückläufig (–13 bzw. 8,7 %).
Unter den 1.631 Personen waren auch 51 mit einer akademischen Ausbildung, um 16 mehr als im Vorjahr.

"Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte werden zwar auch bei uns mehr, wirken sich derzeit zahlenmäßig aber noch nicht stark auf die Bezirksarbeitslosigkeit aus", so Dag. So waren Ende Mai insgesamt 19 Personen aus dieser Personengruppe beim AMS Kitzbühel arbeitslos vorgemerkt, um 17 mehr als im Vorjahr.

"Trotz aller positiven Entwicklungen bleiben die Problemfelder am Arbeitsmarkt die gleichen: Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen, Ältere, Personen ohne Berufsausbildung und mit schlechten Deutschkenntnissen tun sich bei der Jobsuche schwerer".

Ende Mai waren 507 Stellenangebote gemeldet, um 70 bzw. um 16 % mehr als im Vorjahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.