22.04.2016, 11:01 Uhr

"Wilde" Einblicke beim Wilden Käser

Im Penthaus: Bernd und Margit Widauer (li. u. re.), Bettina Huber, Alexandra Sappl, Hannes Kirchmair.

Referenzschau von Kirchmair Wohnen in Gasteig; auch Frau in der Wirtschaft zu Besuch

GASTEIG (niko). "Wilde" Einblicke in drei Privatwohnungen im 500 Jahre alten Bauernhaus der Familie Widauer und natürlich auch in die moderne Schaukäserei in Gasteig bot Kirchmair Wohnen (St. Johann) bei der Refernzschau am Wochenende. Schon zuvor lud Frau in der Wirtschaft (Kitzbühel und Kufstein) am Donnerstag Unternehmerinnen und Interessierte ebenfalls zu "wilden" Einblicken.

"Wilder Käser" Bernd Widauer informierte die Besucher über den aufwändigen Transfer des alten Hofes von Ellmau nach Gasteig und den Käsereibetrieb, mit dem das Familienunternehmen nun in die sechste Frühjahrssaison geht. "Rund 60.000 Besucher und 400 Busse im Jahr können wir begrüßen, im Sommer beschäftigen wir sechs MitarbeiterInnen. Wir sind Teil der 'Käseecke' Tirols, nirgends gibt es auf kleinem Raum so viele Käsereien wie bei uns. Wir haben und auf Weichkäse/Camembert spezialisiert, bekannt als 'kleiner und großer Stinker'; unsere Wohnungen in den zwei Obergeschoßen haben wir mit Hannes Kirchmair und seinem Team gestaltet, und das zu unserer vollsten Zufriedenheit", erklärt Widauer.

"Es war ein Prozess Schritt für Schritt, die Widauers waren sehr angenehme Kunden und sind nun gute Freunde geworden; wir konnten drei Wohnungen komplett planen und einrichten", so Kirchmair.

Fotos: Kogler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.