20.06.2016, 13:37 Uhr

Wirtschaftsbund-Treff bei der Tischlerei Hehenberger in Brixen

Ludwig Schlechter, Roland Hebbel, Monika Kober, Anton Pletzer, Helmuth Hehenberger, Peter Seiwald, Bettina Huber und Daniel Dax (v. li.) (Foto: WB Kitzbühel)

Bezirksobmann Peter Seiwald besuchte gemeinsam mit seinen Stellvertretern die Tischlerei Helmut Hehenberger in Brixen.

BEZIRK/BRIXEN. Helmuth Hehenberger, selber Ortsobmann in Brixen, gab einen kurzen Überblick über seinen Werdegang und die ständige Erweiterung seiner Firma, inzwischen arbeitet er mit 10 Mitarbeitern im Bereich Tischlerei und als Bauträger. Stolz ist Hehenberger auf das Gewerbegebiet in Brixen, wo inzwischen viele Firmen angesiedelt sind und auch noch Erweiterungsmöglichkeiten bestehen, jedoch achtet die Gemeinde sehr stark darauf, dass sich hier nur Betriebe ansiedeln, die Mitarbeiter beschäftigen. Anschließend informiert Hehenberger darüber, dass er gemeinsam mit seiner Schwester vor ca. 2 Jahren das örtliche Spargeschäft übernommen hat und dies mit viel Ehrgeiz und kreativen Ideen im Bereich der Spezialisierung erfolgreich führt.
Peter Seiwald der Bezirksobmann berichtete bei der anschließenden Sitzung mit den BO-StellvertreterInnen über die Aktivitäten im Wirtschaftsbund und die zukünftige Ausrichtung. In den Diskussionen zu den aktuellen Vorschlägen des Bundeskanzlers betreffend Arbeitszeitverkürzungen sehen die Funktionäre ein komplett falsches Signal und eine weitere Belastung der Wirtschaft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.