07.07.2016, 22:28 Uhr

Radsberg - Pfarrkirche zum hl. Lambert

Radsberg: Kirche | Radsberg (slowenisch: Radiše) ist eine Ortschaft in der Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten, Bezirk Klagenfurt-Land.
Die Ortschaft liegt im östlichen Teil der gleichnamigen, rund 750 m hohen Hochfläche von Radsberg. Es handelt sich um einen Kirchweiler, dessen mächtige Kirche mit dem Pfarrhof, Karner und Teilen der Pfarrhofwirtschaft auf einem lang gestreckten Seitenmoränenzug des eiszeitlichen Wörtherseegletschers in einer Höhenlage von 748 m liegt. Westlich der Kirche schließt der Altort mit den landwirtschaftlichen Betrieben an.
Es ist eine wunderschöne Gegend mit teilweise schönem Blick über Klagenfurt.

Radsberg dürfte ursprünglich eine Eppensteinische Eigenkirche gewesen sein. Sie kam noch vor 1200 gleichzeitig mit Rottenstein als Kapitelpfarre zu Maria Saal. Die im Jahr 1217 erstmals erwähnte Kirche am Sattnitzplateau kann als gutes Beispiel echter Volksfrömmigkeit über Jahrhunderte hinweg angeführt werden.
Am Kirchenbau haben seit dem 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart alle Epochen ihre Spuren hinterlassen, ohne aber ältere bewusst auszulöschen. In der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts erfolgte der Bau des Polygonchores der Kirche mit übereck gestellten Strebepfeilern, die außergewöhnliche Parallelrippenwölbung des Langhauses sowie des wuchtigen Westturmes. Etwa eine Generation später entstand das sehenswerte ”Weltgeschichtsfresko” an der Nordwand des Langhauses.
Die volkstümlichen Barockaltäre (der linke mit einer ausdrucksvollen Madonna aus dem Jahr 1513) mit klassizistischen Elementen, die Rokokokanzel, neogotische Statuen sowie eine barock-historisierende Herz-Jesu-Statue aus jüngerer Zeit ergänzen das malerische Ensemble im Kircheninneren.
Der dem hl. Michael geweihte Karner südöstlich der Kirche aus dem 13. Jahrhundert diente dem Totenkult. Bauten desselben Typs fanden in Kärnten übrigens weite Verbreitung. Der Karner ist zweigeschossig, hat ein Kegeldach und weist eine halbkreisförmige Apsis auf. Erwähnenswert ist auch der stattliche, schlossartige Pfarrhof aus dem frühen 16. Jahrhundert.
1
2 1
1 1
1
1
1
1
1
2 1
1
2
1
1 2
6 2
2
1
1
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentareausblenden
27.346
Alois Knopper aus Klagenfurt | 07.07.2016 | 23:14   Melden
75.789
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 08.07.2016 | 08:07   Melden
19.113
Alfons Lepej aus St. Veit | 08.07.2016 | 08:11   Melden
27.346
Alois Knopper aus Klagenfurt | 08.07.2016 | 13:35   Melden
27.346
Alois Knopper aus Klagenfurt | 08.07.2016 | 15:07   Melden
22.515
Christa Posch aus Ottakring | 08.07.2016 | 18:01   Melden
19.113
Alfons Lepej aus St. Veit | 08.07.2016 | 18:29   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.