26.09.2016, 09:02 Uhr

13 Feuerwehren rückten zu Übungen aus

Im Poggersdorfer Wirtschaftspark stand ein Hallenbrand auf dem Übungsplan (Foto: Stefan Krammer)

Die Abschnittsübungen im Feuerwehr-Abschnitt Grafenstein wurden heuer zum ersten Mal in zwei Phasen durchgeführt.

KLAGENFURT LAND. Die 13 Feuerwehren des Abschnitts Grafenstein absolvierten ihre Einsatzübung diesmal gesplittet. In Phase 1 ging es in den Poggersdorfer Wirtschaftspark zum Lutz-Gelände, wo ein Hallenbrand auf dem Übungsprogramm stand. Die Wehren Ebenthal, Grafenstein, Mieger, Poggersdorf, Radsberg und Zell-Gurnitz prüften die bestehende Löschwasser-Versorgung und vertieften die Kenntnisse im Atemschutzeinsatz.

Mehrere Einsatzszenarien

Phase 2 fand im Pflichtbereich der FF Pischeldorf statt. Mit drei Einsatzszenarien wurden die Kameraden aus Maria Saal, Ottmanach, Pischeldorf, St. Peter-Stegendorf, St. Michael am Zollfeld, St. Thomas am Zeiselberg und Timenitz konfrontiert. Die Aufgaben: eine Personenbergung, ein entstehender Waldbrand, die Errichtung einer Wasserversorgung und ein Verkehrsunfall mit Traktor und Anhänger.
180 Feuerwehrleute waren insgesamt im Einsatz. Von ihrem Engagement überzeugten sich u. a. die Bürgermeister Arnold Marbek (Poggersdorf) und Andreas Scherwitzl (Magdalensberg), Bezirksfunkmeister Wolfram Ogris, AFK Heinz Lackner und AFK-Stv. Christian Karlbauer mit ihren Abschnitts-Funktionären.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.