22.09.2016, 14:44 Uhr

Felssturz: Wanderwege im Bodental gesperrt

Aufgrund eines Felssturzes sind Wanderwege im Bodental gesperrt (Foto: Ingo Appé/Facebook)

Kürzlich ereignete sich ein Felssturz. Die Wanderwege im Bodental sind ab der Märchenwiese gesperrt.

FERLACH. In den Karawanken ereignete sich kürzlich ein Felssturz. Abgestürzt sind die Felsen von der Vertatscha. Wie Bürgermeister Ingo Appé auf seiner Facebook-Seite informiert, sind die Wanderwege im Bodental ab der Märchenwiese aus Sicherheitsgründen gesperrt. "Aufgrund der Staubentwicklung und der weiteren Felssturzgefahr ist der Aufenthalt in diesem Bereich lebensgefährlich und daher bis auf Weiteres das Betreten verboten", schreibt er.

Ständige Felsstürze

Laut Auskunft der Polizei kommt es seit Mittwoch Vormittag zu ständigen Felsstürzen. Von dem großen Felssturz heute wurde die Polizei durch einen Anrainer informiert. Die Staubentwicklung reichte bis zur Klagenfurter Hütte. Die Abbruchstelle befindet sich direkt im Grenzbereich (Grat), etwa 300 Meter westlich des Vertatscha-Gipfels. Auch die slowenischen Behörden wurden informiert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.