17.08.2016, 15:34 Uhr

Goldene Weippl-Medaille für Meinhard Schöffmann

Große Auszeichnung für Meinhard Schöffmann von Johann Gruscher (l.) und Nachfolger Arno Kronhofer (r.) (Foto: Kärntner Landesverband für Bienenzucht)

Der ehemalige Bienenzucht-Landesobmann wurde für seine besonderen Verdienste ausgezeichnet.

MOOSBURG. Meinhard Schöffmann, seit April nach sechs Jahren nicht mehr Obmann des Landesverbandes für Bienenzucht, hat schon als kleiner Junge seine Liebe zur Imkerei entdeckt. Für sein Engagement in diesem Bereich über Jahre hinweg erhielt er nun im Rahmen des Honigfestes in Hermagor die "Goldene Weippl-Medaille" vom Präsidenten des Österreichischen Imkerbundes Johann Gruscher. Es ist die höchste Auszeichnung der Österreichischen Imkerschaft.

"Die beste Psychotherapie"

Im April übernahm Anro Kronhofer Schöffmanns Nachfolge im Landesverband. Der Moosburger blickt auf eine "spannende und lehrreiche Zeit" zurück. Ein gewichtiger Meilenstein in seiner Amtszeit ist etwa die finanzielle Absicherung der Imkerschule, die sich regen Zulaufes an "Jungimkern" erfreut.
In Zukunft will Schöffmann die Imkerei nur noch zum reinen Vergnügen betreiben. "Besonders die Herausforderung Varroamilbe hat die Imkerei nachhaltig verändert", so der ehemalige Schuldirektor, der Menschen mit stressigem Beruf die Bienenzucht nahelegt. "Das Imkern ist die beste Möglichkeit, um abzuschalten, zur Ruhe zu kommen und sich zu besinnen. Das Beobachten der Tiere und das züchterische Arbeiten sind die beste Psychotherapie."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.