25.07.2016, 09:57 Uhr

Hai Sparky "schwimmt" wieder im Freibacher Stausee

Sparky-Fans: Alexander Wunderer, Andreas Prohart und Heinz Kampfer (Foto: Arbeiter)

Taucher können den Kunststoff-Hai wieder im Naturjuwel bewundern.

ZELL. Sparky, der Kunststoff-Hai, hat anlässlich des ersten Jahrestages des regionalen "Sharkprojects" wieder seinen Platz im Freibacher Stausee eingenommen. Er macht so wieder auf den Schutz der bedrohten Tiere aufmerksam. Taucher können Sparky in der Mitte des Sees in 13 Metern Tiefe auf Höhe des Hauptstrandes besuchen. Die Taucher der Betriebssportgemeinschaft der Kelag unter Heinz Kampfer brachten den Hai an diesen Ort.
Wirt Max Rakuschek, der übrigens bald seinen 60. Geburtstag begeht, begleitete diese Aktion mit einer Grillparty mit zünftiger Harmonika-Musik.

Mehr zu diesem Thema:

* Ein Hai für den Freibacher Stausee
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.