15.06.2016, 13:12 Uhr

Junger Cellist aus Maria Rain überzeugte erneut

Gratulierte dem jungen Cello-Talent Aleksander Simic: Bürgermeister Franz Ragger (Foto: KK)

Aleksander Simic holte sich beim Bundeswettbewerb "Prima la Musica" 2016 die Goldmedaille.

MARIA RAIN. Nach einigen ersten Plätzen bei den "Prima la Musica"-Landes- und Bundesbewerben in den vergangenen Jahren staubte Aleksander Simic auch im Mai in Linz beim Bundeswettbewerb von "Prima la Musica" in der Kategorie Cello den obersten Podestplatz ab. Simic, er wohnt in St. Ulrich, wurde 2003 in eine Musikerfamilie geboren. Schon mit fünf Jahren begann er, bei seiner Mama Eva Simic-Nemeth - sie ist Solocellistin beim Kärntner Sinfonieorchester - Cello zu lernen.

Konzert in Maria Rain

Mittlerweile hat der Jungmusiker nicht nur bei den Wettbewerben, sondern sogar bei einer ungarischen Fernsehreihe für klassische Musik und bei Konzerten im In- und Ausland Bühnenerfahrung sammeln können. Nächstes Jahr wird er bei einem "TetrArts"-Konzert in seiner Heimatgemeinde zu hören sein. Bürgermeister Franz Ragger stellte sich daheim in St. Ulrich als Gratulant ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.