26.09.2016, 15:35 Uhr

Nach Felssturz: Sperre der Märchenwiese aufgehoben

Das Vertatscha-Kar ist noch nicht wieder vollständig für Wanderer nutzbar, die Sperre der Märchenwiese wird aber aufgehoben (Foto: LPD Kärnten)

Im Bereich der Märchenwiese ist immer noch mit erhöhter Staubbelastung zu rechnen, weitere Steige und Forststraße bleiben gesperrt.

FERLACH. Seit vergangenem Mittwoch kam es zu einigen Felsstürzen im Bereich der Vertatscha. Die Wanderwege im Bodental wurden ab der Märchenwiese gesperrt.
Heute, Montag, erfolgte eine Begehung des Geländes durch einen Amtssachverständigen des Amtes der Kärntner Landesregierung und Ferlacher Polizeibeamte. Das Ergebnis: Die Sperre der Märchenwiese wird bis auf weiteres aufgehoben. Hält man sich dort jedoch auf, muss man mit erhöhter Staubbelastung rechnen.
Die Wanderwege und Steige von der Märchenwiese weiter in das Vertatscha-Kar sowie die Forststraße auf die Ogrisalm bleiben noch gesperrt.


2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.