13.09.2016, 08:32 Uhr

Tierquälerei: Hund in Maria Saal beschossen

Die Verletzungen des Hundes stammen, laut Polizei, vermutlich von einem Luftdruckgewehr (Foto: Gerd / pixelio.de)
MARIA SAAL / GÖRIACH. Gestern war ein kleiner weißer Hund der Rasse Havaneser alleine im Bereich Göriach und Umgebung unterwegs. Als dieser nach kurzer Zeit wieder zurück zu seinem Besitzer lief, einem 68-jährigen Pensionisten, bemerkt er Verletzungen an seinem Hund. Er musste von einem Tierarzt behandelt werden. Die Polizei geht von einem Angriff mit einem Luftdruckgewehr aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.