06.05.2016, 13:23 Uhr

Von Zug erfasst: Frau und Hund erlitten tödliche Verletzungen

Trotz geschlossenen Bahnschranken wollte die Frau mit ihrem Hund die Südbahnstrecke in Krumpendorf überqueren

Eine 66-Jährige ist heute von einem Regionalzug erfasst worden. Die Pensionistin und ihr Hund starben.

KRUMPENDORF. Heute Morgen ereignete sich ein tragisches Unglück auf einer Eisenbahnkreuzung der Südbahnstrecke in Krumpendorf. Eine 66-jährige Pensionistin war mit ihrem Hund unterwegs und wollte auf der Kochstraße trotz Rotlicht und geschlossenen Bahnschranken die Eisenbahnkreuzung überqueren. Der Lokführer leitete zwar sofort eine Schnellbremsung ein, doch der Triebwagen des Regionalzuges erfasst die Frau und ihren Hund. Mit etwa 130 km/h war der Zug unterwegs gewesen. Die Frau und das Tier erlitten tödliche Verletzungen. Die Bahnstrecke war bis 10.30 Uhr gesperrt.
0
2 Kommentareausblenden
1.361
Arnulf Aichholzer aus Villach | 07.05.2016 | 18:54   Melden
31.084
Vanessa Pichler aus Klagenfurt | 07.05.2016 | 19:41   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.