14.04.2016, 16:00 Uhr

Ballhockey-Meister spielt jetzt auf sanierter Anlage

Die HSC Eagles spielen nun auf einer sanierten Ballhockey-Anlage in Poggersdorf (Foto: KK)

In 2.500 Arbeitsstunden haben die Mitglieder der HSC Eagles die Bande neu gebaut und die Anlage saniert. Saisoneröffnung ist am 24. April.

POGGERSDORF. Der Ballhockey-Meister HSC Eagles Poggersdorf hat intensive Wochen hinter sich. Nach der Meisterfeier Ende August 2015 begann das Team mit der Renovierung der Spielstätte bei der Sportanlage Poggersdorf. Die alte Holzbande musste entsorgt werden, sie wäre nicht mehr bespielbar gewesen. Eine neue Bande, die den aktuellen Vorschriften entspricht, wurde angeschafft und aufgebaut. Die "Eagles"-Spieler investierten 2.500 Arbeitsstunden. Rund um die Spielfläche war in Sachen Sanierung (Straf- und Spielerbänke) auch noch etwas zu tun.

Saisoneröffnung am 24. April

HSC Eagles-Mitglied Gerald Stanossek bedankt sich: "Dank der großartigen Unterstützung von HC Pubersdorf-Obmann und Vize-Bürgermeister Heinrich Marketz konnte das Projekt Banden-Neubau realisiert werden. Dank der finanziellen Unterstützung von Kärnten Sport, dem ASVÖ Kärnten und der Marktgemeinde Poggersdorf konnte der finanzielle Aufwand des Vereins, der von den Spielern selbst getragen wird, so gering wie möglich gehalten werden."

Die sanierte Anlage wird sozusagen am Sonntag, 24. April, eingeweiht. Da spielen die HSC Eagles zur Saisoneröffnung gegen die ASKÖ Incredibles Villach. Los geht es bei freiem Eintritt um 17.45 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.