06.05.2016, 10:30 Uhr

Österreichischen Staatsmeistereschaften im LKW ziehen - Bruck a.d. Mur

Bereits zum 12.Mal fanden auch heuer wieder am 1. Mai die österreichischen Staatsmeistereschaften im LKW ziehen in Bruck an der Mur statt.

Die stärksten Männer Österreichs trafen sich zu diesem kräfteraubenden Spektakel, wo es galt in kürzester Zeit eine 20 Meter Laufstrecke mit einem Tonnen schweren LKW zu bewältigen. Diese Veranstaltung gilt jedes Jahr unter den Muskelbergen als Saisonstart im Strongmansport.

Der St. Veiter, Martin Hoi (41) Kärntens stärkster Mann, hat eindrucksvoll bei diesem Event seine Muskeln spielen lassen. Der 175 kg schwere Hüne legte ein Tempo mit dem 10 Tonnen Brummi vor der an den Start der Formel 1 erinnerte. Der "Carinthian Steel Man" wie er in der Kraftsportszene genannt wird, konnte mit einer Laufzeit von 16:63 Sekunden sich den 2. Platz sichern.
Hoi, der mittlerweile seit mehr als zwei Jahrzenten Strongmansport betreibt wird scheinbar nicht müde, sondern verbessert seine Leistungen weiterhin kontinuierlich.
Ich bin mit diesem Ergebnis zu diesem frühen Zeitpunkt im Jahr sehr zufrieden, meine Konkurenten die mittlerweile vom Alter her meine Söhne sein könnten, kann ich weiterhin eingrenzen und schlucken meinen Staub, wenn ich an ihnen vorbei ziehe, erzählt Hoi.
Außerdem kann Hoi, der Vizestaatsmeister im LKW ziehen 2016, seine schwere Sehenverletzung aus dem letzten Jahr immer besser kontrollieren. Gerald Gschiel (OÖ), der an diesem Tag 16 Hundertstel schneller war darf sich nun aber nicht auf seinen Erfolg ausruhen, denn Hoi wird sich in dieser Saison an dessen Fersen heften um die Differenz, die an Zeiten im Schisport erinnert, ab zu bauen.

(Bild aus dem Training - © Sport@Fitness St. Veit/Glan)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.