05.05.2016, 13:05 Uhr

Neuer Wirt am Freibacher Stausee

Die neuen Wirtsleute in Zell-Homölisch: Konstantinos Zagons und Lidija Danicie (Foto: Arbeiter)

Das Gasthaus Kaiser hat einen neuen Pächter. Jetzt spielt Griechenland in Zell-Homölisch eine große Rolle.

ZELL. Direkt am glasklaren Freibacher Stausee gibt es ein neues gastronomisches Highlight. Das Gasthaus Kaiser hat nämlich einen neuen Pächter, der mit 1. Mai seinen Betrieb aufgenommen hat. Den Griechen Konstantinos Zagons, gelernter Koch, hat es mit Gattin Lidija Danicie an den See verschlagen. Durch Zufall haben sie den Stauseewirt im Internet entdeckt, als sie auf der Suche nach Restauranträumlichkeiten in Kärnten waren.

Idylle hat überzeugt

"Es hat uns hier sofort gefallen - die Fischer, die Idylle", so Danicie. Mit ihrem Mann ist sie jetzt erst seit einem Monat in Kärnten. Die Fischerei hat am Stausee lange Tradition, Obmann des Vereins ist Herbert Sommer. Logisch, dass der Stauseewirt nun wieder die Fischerkarten vergibt.

Frischer Fisch und griechische Küche

In der Küche spielt frischer Fisch natürlich eine große Rolle, einiges wird vom Fischereiverein bezogen. Auch griechische Speisen gibt es, genauso wie Meeresfrüchte und gut bürgerliche, leicht gehobene Küche. Man legt Wert auf regionale Produkte.
Der Stauseewirt kennt keinen Ruhetag und hat von 11 bis 23 Uhr durchgehend warme Küche zu bieten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.