30.03.2016, 17:00 Uhr

Wörthersee-Jungunternehmer haben Traum vom eigenen Boot verwirklicht

Das eigene Boot eLex 610 ist besonders elegant, ähnelt fast einem Oldtimer (Foto: Lex Handels KG)

Christian und Nina Lex haben ihr eigenes Boot auf den Markt gebracht. eLex 610 soll nun auch am heimischen Wörthersee vermarktet werden.

MARIA WÖRTH (vp). 2015 war das Jahr von Nina und Christian Lex aus Dellach. Das Paar hat einen Traum wahrgemacht und eine eigene Bootsmarke auf den Markt gebracht - eLex 610.
Christian Lex ist am Wörthersee aufgewachsen. Von Kindesbeinen an waren Boote Teil seines Lebens. Mit seiner Frau hat er das Appartmenthaus der Eltern in Dellach übernommen und in die nächste Generation geführt. Im März 2012 begannen die beiden mit einem Bootshandel.

Designpreis gewonnen

Der Wunsch nach einem eigenen Boot blieb jedoch erhalten. "Über zahlreiche Recherchen haben wir Bootsdesigner Udo A. Hafner kennengelernt", so Nina Lex. Mit ihm entwickelten die beiden zwei Jahre lang ihr Boot. "Dass ich mit Booten vorher wenig zu tun hatte, war von Vorteil. Christian waren Motorisierung, Technik und Fahrverhalten wichtig, mir als Frau vor allem eine einfache Handhabung." eLex 610 feierte im Jänner 2015 auf der Bootsmesse in Düsseldorf erfolgreich Weltpremiere. Das Boot gewann sogar den "German Design Award Special 2016".

Wasserskifahrt mit Elektroboot

Das Ziel: Eine Bootsform zu entwickeln, die sich sowohl mit Elektro- als auch mit Verbrennungsmotor effizient betreiben lässt - vor allem wegen der vielen unterschiedlichen Reglementierungen an unterschiedlichen Gewässern. Mit dem Elektroboot mit einer Leistung von zwei kW (5 PS) erreicht man trotz niedriger Motorisierung die Rumpfgeschwindigkeit und man hat schon ein tolles Fahrgefühl. Nina Lex: "Und wenn ein Boot mit Elektromotor gut funktioniert, funktioniert ein Verbrennungsmotor sowieso."
Die eLex-Variante mit 60 kW Leistung ist sogar fürs Wasserskifahren geeignet.

Keine gewerbliche Zulassung

Ihren Drei-Jahres-Plan von der Markteinführung bis zum ersten Bootsverkauf haben sie bereits in zwei Jahren geschafft. Mit Anfang dieses Jahres konnten die Jungunternehmer unter anderem Generalimporteure in Deutschland und Holland vertraglich fixieren. Eine Expansion im skandinavischen und asiatischen Raum steht bevor.

Doch ohne Hürden geht es nicht: Als kleines, junges Unternehmen mit Sitz am Wörthersee würde man das Boot natürlich auch gerne in der Heimat, Ursprung der Marke, vermarkten können. "Doch - das Bootsnummern-Problem ist ja momentan aktueller denn je - hoffen wir, bald endlich an der Reihe für eine gewerbliche Zulassung zu sein. Wir können das Boot nur für Probefahrten selbst nutzen. Wir benötigen aber die gewerbliche Zulassung, um hier am See ordentlich arbeiten zu können."
Dem Paar geht es einerseits darum, internationale Kunden an den Wörthersee zu holen. Auf der anderen Seite wollen Nina und Christian Lex die eigene Bootsmarke auch für Appartment-Gästen nutzen.

Zur Sache: Das Boot

Es gibt folgende Motorisierungs-Varianten:
>> 2.000 Watt (vergleichbarer Benzin-Außenborder: 5 PS)
>> 4.000 Watt (8 PS)
>> 10.000-12.000 Watt (20 PS)
>> 60kW (80 PS)
>> Verbrennungsmotor 15 bis 30 PS

Es gibt auch eine umfangreiche Palette von Farb-, Material- und Zusatzausstattung.

Alle Infos: www.elex-boats.com
2 1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.