28.04.2016, 13:53 Uhr

Familiengeschäfte

Komödie von Alan Ayckbourn - bis 28. Mai am Stadttheater!

Jack übernimmt die Möbelfirma seines Schwiegervaters – bald folgt die Desillusionierung: Sämtliche Familienmitglieder sind in dubiose, aber profitable Nebengeschäfte verwickelt. Um den guten Namen des Unternehmens zu schützen, muss Jack nun die kriminellen Machenschaften der Familie auch noch unterstützen.

Pointiert und mit bitterbösem Humor führt Ayckbourn vor, dass der familiäre Zusammenhalt mitunter nur so lange besteht, wie dabei Geld zu machen ist. Regie führt Henry Mason, der bei den Salzburger Festspielen "Die Komödie der Irrungen" inszenierte. Mit Nestroy-Preisträgerin Raphaela Möst kehrt die umjubelte „Nora” der Klagenfurter Erfolgsproduktion an unser Haus zurück. Auf der Bühne steht ein hochkarätig besetztes Ensemble.

Informationen & Karten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.