15.03.2016, 07:53 Uhr

89-Jähriger verusachte Verkehrsunfall: Amtsarzt zog seinen Führerschein ein

Die 49-Jährige und ihr Sohn wurden bei dem Verkehrsunfall verletzt (Foto: Woche/Archiv)

Der Pensionist hatte beim Abbiegen einen entgegen kommenden Wagen übersehen. Eine 49-Jährige und ihr Sohn wurden bei dem Unfall verletzt. Der Führerschein des Unfalllenkers wurde eingezogen.

KLAGENFURT. Ein 89-jähriger Pensionist verursachte gestern einen Verkehrsunfall, bei dem 49-Jährige und ihr Sohn unbestimmten Grades verletzt wurden. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden von der Rettung ins UKH Klagenfurt gebracht. Der Amtsarzt stellte bei dem Pensionisten eine Fahruntauglichkeit fest. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.

Entgegenkommendes Auto übersehen

Der Pensionist hatte beim Einbeigen auf die St. Peter Straße den entgegenkommenden Wagen der 49-Jährigen übersehen. Die beiden Autos kollidierten. An den beiden am Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.