26.05.2016, 12:00 Uhr

"Der Wörthersee ist der eigentliche Star"

In dem Film wird der See aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Der Wassersport spielt dabei eine wichtige Rolle (Foto: Servus/TV)

Regisseur Gerald Salmina widmet sich in seiner zweiteiligen Dokumentation dem Wörthersee.

WÖRTHERSEE. In der Dokumentation "Heimatleuchten" widmet sich der Pörtschacher Filmproduzent in den Teilen "Seensucht" und "Österreichs Riviera" seiner Heimat, dem Wörther See. "In der Dokumentation geht es nicht um Stars, der eigentliche Star ist der Wörthersee", erklärt der Regisseur, der schon seit seiner Kindheit in Pörtschach wohnt.

Der Star ist der See

Die zweiteilige Dokumentation begleitet sehr unterschiedliche Menschen, die am oder vom See leben. Begleitet werden Bootsbauer, Fischer, Gastronomen, Villenbesitzer und Wassersportler. "Anhand ihrer Geschichten wird dargestellt, welche Rolle der See in ihrem Leben spielt", erzählt der Pörtschacher. Die Dokumentation begibt sich auch auf einen amüsante und informative Reise in die Vergangenheit. Zeitzeugen und Größen des Show-Geschäfts begleiten in eine Epoche, in der der Mythos Wörthersee begründet.

Sendetermine:

Zweiteilige Dokumentation "Heimatleuchten"
Freitag, 27. Mai: "Seensucht Wörthersee", Servus TV; 20:15 Uhr.
Freitag, 3. Juni: "Österreichs Riviera", Servus TV; 20:15 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.