22.09.2016, 09:00 Uhr

Ein Brüderpaar will hoch hinauf

In der Wand. Nikolai und Timo Uznik zählen zu den größten Klettertalenten in Österreich. Am Wochenende treten sie bei den Kärntner Meisterschaften in St. Johann im Rosental an

Nikolai und Timo Uznik aus St. Johann zählen zu Österreichs besten Nachwuchskletterern.

ST. JOHANN (mv). Die beiden St. Johanner Nikolai (16) und Timo Uznik (10) zählen zu den größten Klettertalenten im Alpenraum. Am kommenden Wochenende kämpfen die beiden in der Rosentaler Ortschaft um den Landesmeistertitel im Boulder. Nikolai Uznik gilt als heißer Favorit in der Allgemeinen Klassen. Timo, der in der Klasse U 12 an den Start geht, möchte sich ebenfalls den Titel sichern.

Der Titelfavorit

In der Vorbreitungsphase hatte Nikolai mit einer langwierigen Fingerverletzung zu kämpfen. "Ich kann erst seit drei Wochen regelmäßig trainieren. Dennoch bin ich überzeugt, dass ich den Titel holen werden", erklärt der 16-jährige mehrfache österreichische Meister. In der vergangenen Saison konnte Nikolai den Gesamtsieg im Austria Cup im Bouldern holen. Bei der Weltmeisterschaft in Arco schaffte er den Einzug ins Halbfinale. Sein größter Erfolg war ein siebenter Platz im Europacup. "Ich bin immer gerne gekraxelt, da hat mich meine Mutter überredet mit dem Sportklettern zu beginnen. Wenig später war ich bereits im Wettkampfteam", erzählt Uznik, der regelmäßig mit dem Nationalteam in Innsbruck und Graz trainiert.

Vorstiegspezialist

In die Fußstapfen seines großen Brudes ist der zehnjährige Timo getreten. Der Schüler konnte dieses Jahr den österreichischen Meistertitel im Vorstieg erobern. "Obwohl ich im Vorstieg stärker bin, macht mir das Bouldern mehr Spaß. Am meisten gefallen mir die weiten Sprünge", erklärt der Zehnjährige, der seit seinem fünften Lebensjahr die Wände hochklettert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.