28.04.2016, 10:13 Uhr

Mehr Blumen, Bäume und Wiesen

In der Stadtgartenzentrale stellten Stadtrat Frank Frey und Stadtgartendirektor Dipl. Ing. Heinz Blechl die Vorhaben für das laufende Jahr gemeinsam vor (Foto: StadtPresse/Spatzek)

Stadtgarten präsentiert Vorhaben für 2016: Neue Blumenwiesen werden angelegt, zusätzliche Baumpflanzungen vorgenommen und Spielplätze saniert.

KLAGENFURT. Auch wenn das typische April-Wetter es derzeit schwer erahnen lässt – dank der am Mittwoch präsentierten Vorhaben des Stadtgartens im heurigen Jahr, wird Klagenfurts Stadtbild wieder prachtvoll erblühen.
Im Zuge der Auspflanzungen im Frühling (März), Sommer (Mai) und Herbst (Oktober) wurden bzw. werden insgesamt über 160.000 Blumen in ganz Klagenfurt gesetzt. Neben Blumen zählen natürlich auch Bäume zu den Kernaufgaben des Stadtgartens. 70 bis 80 Stück, zumeist großkronige Laubbäume wie Platanen, werden 2016 in verschiedenen Straßenzügen neu gepflanzt.

35.000 Euro

Damit sind insgesamt Kosten von 35.000 Euro verbunden. „Die über 17.000 Bäume in der Stadt, die alle in einem Kataster verzeichnet sind, tragen viel zur Luft- und Lebensqualität bei. Sie haben aber auch einen hohen Pflegebedarf. Aus Sicherheitsgründen müssen immer wieder kranke Bäume entfernt werden“, erklärt Stadtgartenreferent Stadtrat Frank Frey.

Urbane Blumenwiesen

Einen weiteren Schwerpunkt setzen die Stadtgärtner bei urbanen Blumenwiesen. Schon im Vorjahr sind die bunten Naturflächen in der Stadt auf besonders viel Zuspruch gestoßen. Heuer soll der Bestand noch weiter ausgeweitet werden, beispielsweise in der Flughafenstraße, beim Fischl-Bahnhof oder dem „Sever-Eck“ im Bereich Heiligen Geist Platz. „Wir versuchen immer mit wenig finanziellen Mitteln viel zu machen. Bestes Beispiel sind unsere Blumenwiesen. Sie sprechen nicht nur für die Gartenstadt Klagenfurt, sondern bieten auch den Bienen wieder mehr Raum“, hebt Stadtgartendirektor Heinz Blechl hervor.

170 Stadtgarten-Mitarbeiter

Die 170 Stadtgarten-Mitarbeiter haben sich aber nicht nur um das Stadtgrün, sondern auch um Friedhöfe, Brunnen- und Sportanlagen sowie Spielplätze zu kümmern. In diesem Bereich werden heuer um 63.000 Euro einige Spielplatzsanierungen durchgeführt und Geräte ausgetauscht. In Zusammenarbeit mit der HTL Villach ist ein neuer Aussichts-Pavillon für die Zillhöhe entstanden. 13.000 Euro wurden in das Projekt investiert.

Feierliche Eröffnung

Aufgebaut und eröffnet werden soll bereits in den nächsten Wochen. Eine feierliche Eröffnung gibt es auch am 28. Mai am Venloweg in Welzenegg. Gemeinsam mit einer Delegation aus der deutschen Partnerstadt wird der neue „Dachauer Park“ seiner Bestimmung als Erholungsfläche und Grünraum in dicht bebautem Gebiet übergeben.

Blick hinter die Kulissen

Ein Blick hinter die Kulissen des Stadtgartens kann am 30. April von 9 bis 13 Uhr bei einem Tag der offenen Tür in der Pulverturmstraße 76 geworfen werden. Erfahrene Gärtnermeisterinnen und –meister sind mit Beratungsständen vor Ort und stehen den Besuchern für alle Fragen zu Garten und Pflanzen zur Verfügung. Interessante Fach-Führungen durch die Stadtgartenzentrale runden das Programm ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.