03.04.2016, 14:53 Uhr

Partnervernissage von Berend Schabus und Sonja Brockers

Andreas Mölzer, Berend Schabus und Dr. Andreas Skorianz
Klagenfurt am Wörthersee: Cafe Amaretto |

Stilvoll, gut besucht und zeitgemäß, sind nur ein paar Stichworte für die neueste Vernissage in Laura Piuks Café Amaretto in Klagenfurt.


60 Besucher aus Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur folgten der Einladung des Klagenfurter Galeristen Martin Del Cardinale und der Künstler Berend Schabus und Sonja Brockers und verbrachten einen harmonischen Abend im Café Amaretto, welches sich immer mehr als Top Adresse für Kunstausstellungen mausert.

Nach einer kurzen Einleitung des Galeristen eröffnete der Kunstmaler Berend Schabus die Ausstellung persönlich, bevor den Gästen herrlich herzhaftes Kärntner Ritschert mit ofenfrischem Gebäck gereicht wurde.

Lange wurde fachgesimpelt und dischkeriert und die Kunst in diesem perfekten Ambiente genossen.

Hauptwerk der Ausstellung ist eine große Collage der Künstlerin Sonja Brockers, betitelt "Bowie". Neben Dream-Girlies und Einzeldrucken Brockers präsentierte Berend Schabus Landschaftsbilder, sowie die Reihe "Wasser und Wein".

Wie es sich für so eine gelungene Ausstellung gehört, folgte nach der Vernissage eine After-Vernissage-Party im Kunstcafe Momos Pub.

Die Werke sind bis 5. Mai während der Öffnungszeiten des Café Amarettos von Montag bis Freitag von 10:00 bis 22:00 Uhr zu besichtigen und käuflich zu erwerben.

Gesichtet wurden Advokat Willi Raab, Gemeinderat Dr.Andreas Skorianz, FPÖ Urgestein Andreas Mölzer, die Künstler Barbara Brigola, Annelies Flatschacher, Christian Zablatnik, Katerina Christodoulaki, Andreas Papesch und Brigitte Untergantschnig mit Gatte Walter, Ing.Walter Wrana, die Musiker und Komponisten Horst Gradischnig und Thomas Goschat, Religionsphilosoph Dir. Franz Mayer, Photoreporterin Margit Arz, Entertainer Harry Sima und Mundartdichter Hubert Stefan.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.