06.07.2016, 09:49 Uhr

Polizei forschte Einbrecherbande aus: Zwei Teenager in U-Haft

Die Teenager sollten insgesamt zwanzig Einbruchsdiebstähle verübt haben.

Die fünfköpfige Jugendbande soll zwanzig Einbrüche verübt haben. Zwei Tatverdächtige wurden in Haft genommen. Sie wurden von der Polizei auf einem gestohlenen Moped erwischt.

KLAGENFURT. Die Polizei konnte gestern eine Jugendbande ausforschen, die in den vergangenen Wochen zwanzig Einbrüche in Gewerbetriebe, Freizeiteinrichtungen und Fahrzeuge verübt hatte. Ein 14-Jähriger und ein weiterer Jugendlicher (15) wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft genommen.

hhhh

Die beiden amtsbekannten Jugendliche aus Klagenfurt wurden von einer Polizeistreife angehalten, da sie mit einem gestohlenen Moped unterwegs waren. Im Zuge der der Erhebungen konnten die Beamten den Teenagern zwanzig Einbrüche in Gewerbetrieben, Freizeiteinrichtungen und Kraftfahrzeugen nachweisen, die sie mit weiteren Jugendlichen verübt hatten. Als Diebesgut wurden vorwiegend elektronische Geräte und Bargeld aber auch Kleidungsstücke erbeutet. Die Schadenssummen sind derzeit noch nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt ordnete die Einlieferung der beiden in die Justizanstalt Klagenfurt wegen Tatbegehungsgefahr an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.