05.08.2016, 20:10 Uhr

Polizei hielten nicht alltägliche Einsätze auf Trab

Die Polizei hatte heute mit zwei nicht alltäglichen Einsätzen zu tun. (Foto: Polizei/KK)

Jugendlicher alarmierte Feuerwehr wegen vergessenen Schlüssel. Radfahrerin krachte gegen eine LKW-Türe.

KLAGENFURT. Ein 15-jähriger löste heute einen Feuerwehreinsatz in der Landeshauptstadt aus. Der Teenager hatte einen Notruf bei der Feuerwehr abgesetzt und erklärt, einen Topf Nudeln am Gasherd vergessen hatte. Die Feuerwehr stieg in die versperrte Wohnung im zweiten Stock ein. Der Jugendliche gab schließlich zu, dass er den Notruf abgesetzt hatte, da er keinen Schlüssel für die Wohnung hatte. Da er sich gegenüber den Beamten aggressiv verhielt, wurde er vorläufig festgenommen. Er wurde bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Anzeige wegen Fahrerflucht

Eine 20-jährige Radfahrerin, die auf einem kombinierten Rad- und Gehweg unterwegs war, krachte gegen eine LKW-Türe. Der Lenker hatte beim Öffnen der Türe die Radfahrerin übersehen. Er brachte die verletzte Frau ins Klinikum Klagenfurt und verschwand. Der 21-jährige Kraftfahrer aus Villach wurde wegen Fahrerflucht angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.