22.05.2016, 16:58 Uhr

Radfahrer (64) verstarb nach Sturz

Der gestürzte Radfahrer wurde von der Rettung ins UKH Klagenfurt gebracht. (Foto: Woche/Archiv)

Der 64-Jährige war selbstverschuldet zu Sturz gekommen. Er erlag im UKH Klagenfurt einem Herzinfarkt.

KLAGENFURT. Ein 64-Jähriger Radfahrer kam heute Vormittag in der Richard-Wagner-Straße in Klagenfurt aus eigenem Verschulden zu Sturz. Der Mann zog sich schwere Gesichtsverletzungen zu und blieb bewusstlos auf der Fahrbahn liegen.

In Krankenhaus verstorben

Der 64-Jährige wurde nach der Erstversorgung von der Rettung ins UKH Klagenfurt gebracht. Der Mann verstarb wenig später an einem akutem Herzinfarkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.