17.08.2016, 06:00 Uhr

Zeigen Sie uns Ihren ganz persönlichen Kraftplatz

Renate Peternell hat rund um ihren Gasthof Renates Einkehr in Ferndorf einen Kraftort geschaffen. Sogar das Wasser aus dem Brunnen ist rechtsdrehend. Wer beim Fotogewinnspiel mitmacht, kann zwei Übernachtungen in Renates Einkehr gewinnen (Foto: Polzer)

Die Kärntner Energetiker, die Wirtschaftskammer und die WOCHE wollen mit einem sehr persönlichen Fotogewinnspiel das Bewusstsein für die Arbeit der Energetiker schaffen.

Eins sein mit sich und der Umwelt, Energie tanken und wohlfühlen: Jeder hat seinen eigenen Kraftplatz.

Beruf und Alltag fordern die Menschen immer stärker. Ganz bewusst ziehen sich viele an bestimmte Plätze zurück, um zur Ruhe zu kommen und neue Energie zu tanken – an ihrem ganz persönlichen Kraftplatz. Manchmal reicht ein solcher Ort aber nicht aus.
Die Kärntner Humanenergetiker haben sich zur Aufgabe gesetzt, Menschen mit Energie zu versorgen. Sie spüren Energieblockaden auf und unterstützen mit insgesamt 13 verschiedenen Methoden die körpereigenen Selbstheilungskräfte.
In Kärnten gibt es derzeit rund 1.200 Energetiker; neben den Human- gibt es auch Tier- und Raumenergetiker. Ulfried Wallisch ist Fachgruppenobmann der persönlichen Dienstleister in der Wirtschaftskammer: „Die Energetiker sehen den Menschen als Ganzes. Ziel ist es nicht, ein Symptom zu behandeln, sondern die Ursache für das Problem aufzuspüren und wieder eine körperliche sowie energetische Ausgewogenheit zu erreichen.“ Der Besuch eines Energetikers ersetze aber nie den eines Arztes.

Mitmachen und zwei Übernachtungen am Kraftort "Renates Einkehr" gewinnen

Unter allen Teilnehmern wird ein Wochenende an einem besonderen Kraftort verlost: Zwei Übernachtungen mit Frühstück bei „Renates Einkehr“ in Ferndorf. Das Besondere: Hier verläuft eine Ley-Line, also Kraftlinie, vom Großglockner quer durch das Grundstück. Radiaesthet Josef Georg hat im Jahr 1994 an diesem Ort ein starkes Energiefeld ausgemacht, das von Wirtin Renate Peternell in Kooperation mit der Gemeinde Ferndorf zu einem Ort der Kraft ausgebaut wurde: Er liegt innerhalb eines Dreiecks, das auf dem Grundstück verläuft. An zwei Punkten verstärken Spiegel das Kraftfeld, am dritten Punkt steht eine Pyramide, an dem die Energie besonders stark zu spüren ist. Innerhalb dieses Energiefeldes sind die "Fünf Steine auf dem Weg zum Licht" installiert. Zudem gibt es einen Punkt mit violetter Energie, einem lilakosmischen Strahl, der die Aura, die uns umgibt, reinige, so Peternell. "Die Menschen spüren die Energie häufig als Kribbeln, aber auch in Form eines Wärme- oder Kältegefühls."
Jeder nehme an so einem Ort die positive, rechtsdrehende Energie auf, doch nur sensitive Leute nehmen sie wahr. "Wir leben mit beiden Energien, der positiven und negativen, doch die rechtsdrehende, also positive Energie, baut unser Energiesystem wieder auf – das kann man sich vorstellen, wie einen Akku aufzuladen", informiert Peternell, die selbst zahlreiche energetische Ausbildungen absolviert hat.

Zwei Tage der Entspannung und Entscheunigung

In Renates Einkehr selbst schlafen die Gewinner in einem Zirbenbett. "Zirbenholz wirkt sich nachweislich positiv auf den gesamten menschlichen Organismus aus", sagt Peternell, "es fördert zum Beispiel die Schlaftiefe und bewirkt eine objektive Beruhigung der Stressausprägung." Die Gäste von Renates Einkehr können zudem in der Sauna, im Dampfluft- oder Aromabad sowie im Tropen- und Warmluftbad entspannen. Der Gasthof Renates Einkehr gehört zur Gruppe der Mirnock-Bauern. Sie sind über Wanderwege miteinander verbunden, auf denen in regelmäßigen Abständen Kneippbecken benutzt werden können.

So funktioniert die Teilnahme

Fotografieren Sie sich an Ihrem ganz persönlichen Kraftplatz und laden Sie das Foto auf www.meinbezirk.at/kraftplatz bis Donnerstag, 29. September 2016 um 12 Uhr, hoch. Unter allen Teilnehmern wird der Gewinn per Zufallsprinzip ausgelost.
Es ist egal, wohin Sie sich stets aufs Neue zurückziehen, um Ihre Batterien aufzuladen oder zur Ruhe zu kommen: Ob in der Hängematte im Garten, unter Ihrem Lieblingsbaum im Wald, an einem Bach oder auf dem Gipfel eines Berges – entscheidend ist, dass es Ihr ganz persönlicher Ort ist, an dem sie neue Energie schöpfen.

Zur Sache: Tag der Energetik 2016

Der 2. Österreichischer Tag der Energetik findet am 29. September ab 15 Uhr im Congress Center Wörthersee in Pörtschach statt.
Quantenphysiker Dr. Michael König wird über quantenphysikalische Anwendungen in der Humanenergetik sprechen und zeigt, dass energetische Prozesse mit moderner Biophysik und Quantenphysik einhergehen. Denn Vitalität, Lebensfreude und Bewusstheit stehen in direktem Zusammenhang mit der Menge und Qualität der Biophotonen in unserem Körper. Je höher die Konzentration, desto schöner leben wir.
Penny McLean ist nach ihrer Weltkarriere als Schlagersängerin als spirituelle Autorin erfolgreich. Sie wird darüber sprechen, wie man so werden und leben kann, wie man tatsächlich ist – inmitten einer Lebenswelt, die scheinbar den Menschen von der Erfüllung seines Seelenheils abzulenken scheint.
Infos zum Programm und Anmeldung: http://wko.at/ktn/tagderenergetik
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.