02.06.2016, 12:12 Uhr

Zwei Drogendealer in Klagenfurt gefasst

Bei der Wohnungsdurchsuchung in Klagenfurt wurden Suchtgift und mehrere tausend Euro Bargeld sichergestellt. (Foto: Woche/Archiv)

Die beiden nigerianischen Staatsbürger sollen über einen Kilo Suchtgift in Umlauf gebracht haben. Sie wurden in Untersuchungshaft genommen.

KLAGENFURT. Die Polizei konnte in der zwei nigerianischen Staatsbürgern (38 und 20 Jahre alt) den Handel mit Suchtgift nach weisen. Der 38-Jährige soll seit 2014 insgesamt 975 Gramm Kokain und Heroin in Großraum Klagenfurt verkauft haben. Der 20-Jährige hatte ihn dabei unterstützt. Die Tatverdächtigen wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt in Haft genommen.

Wohnungsdurchsuchung in Klagenfurt

Die Polizei war auf die beiden Tatverdächtigen durch HInweise aus der Bevölkerung aufmerksam geworden. Im Zuge einer Wohnungsdurchsuchung bei der auch das Einsatzkommando Cobra beteiligt war, wurden 130 Gramm Kokain sichergestellt. Die Beamten fanden auch 4.575 Euro in szenetypischer Stückelung, Digitalwaagen, vorgefertigtes Verpackungsmaterial und Streckmittel für Drogen sowie mehrere Wertkartenhandys. Die Polizei vermutet, dass die Tatverdächtigen mehrere Kilo Suchtgift in Umlauf gebracht haben. Es wurden Ermittlungen gegen die Abnehmer der beiden Dealer eingeleitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.