23.05.2016, 16:49 Uhr

Bundespräsidentenwahl: Van der Bellen gewinnt! Kärntner wollten Hofer

(Foto: MEV Verlag GmbH/Kitting)

Das Duell zwischen Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen. Hier berichten wir aktuell aus Kärnten!



KÄRNTEN. Das Endergebnis der Bundespräsidentenwahl wurde gerade offiziell von Innenminister Wolfgang Sobotka verkündet: Nach Auszählung der Wahlkarten kommt demnach Alexander Van der Bellen auf 2.254.484 Stimmen (50,3 Prozent) - er ist damit neuer Bundespräsident. Auf Norbert Hofer entfallen 2.223.458 Stimmen (49,7 Prozent). Die Wahlbeteiligung lag österreichweit bei 72,7 Prozent. Am Mittwoch wird - nach der Einspruchsfrist - das endgültige Ergebnis verkündet.

In unserer Grafik sehen Sie den aktuellen Auszählungsstand.

Das Kärntner Endergebnis

In Kärnten kommt Hofer am Ende auf 58,10 Prozent - das sind rund zwei Prozent weniger als noch gestern vor Auszählung der Wahlkarten. Van der Bellen kommt in Kärnten auf 41,9 Prozent. Die Briefwähler stimmten deutlich für ihn.

Erste Stimmen aus Kärnten:

Landeshauptmann Peter Kaiser meldet sich sogleich zu Wort: Er sei "erfreut und erleichtert". "Alexander Van der Bellen ist der Garant dafür, dass Österreich in Europa und international weiterhin eine moralisch einwandfreie und verbindende Rolle einnimmt." Die SPÖ habe mit den personellen und inhaltlichen Weichenstellungen dazu beigetragen, dass Van der Bellens Aufholjagd erfolgreich war, glaubt Kaiser. "Wir haben mit Christian Kern breiten Teilen der Bevölkerung glaubhaft machen können, dass ihr Protest und ihr Warnschuss in Gestalt des Ergebnisses des ersten Wahldurchganges von uns, von der SPÖ, ernst genommen und darauf mit einer neuen, konkreten und verbindenden Politik reagiert wird. Daran gilt es jetzt anzuknüpfen. Wir wissen, dass wir jetzt auch abliefern müssen, das gilt auch in Kärnten", so Kaiser.

Marion Mitsche, Landessprecherin der Grünen, spricht von einem "historischen Tag für Österreich". Sie erklärt: "Gerade in Kärnten hat der Wahlkampf - bedingt durch die Geschichte unseres Landes - stark polarisiert. Damit muss nun Schluss sein. Wir Grünen werden uns ab sofort dafür einsetzen, Brücken zu bauen und miteinander zu reden, um so schnell wie möglich wieder ins Handeln zu kommen. Gemeinsam schaffen wir es, die Polarisierung der letzten Wochen zu überwinden."

In unserer Grafik sehen Sie den aktuellen Auszählungsstand.

Die Live-Ergebnisse vom Sonntag, 22. Mai:

18:00: Villach ist ausgezählt
Nun liegt auch das Ergebnis aus Villach vor: 56,18 Prozent für Norbert Hofer. Damit ändert sich auch das Ergebnis aus dem Bundesland Kärnten: Der FP-Kandidat liegt nun bei 60,08 Prozent.

17.57: Jetzt sind 60 Prozent für Hofer
Der aktuelle Stand aus Kärnten: Nach derzeitigem Auszählungsstand liegt Norbert Hofer bei 60,39 Prozent.

17:30: Vorläufiges Ergebnis aus Klagenfurt
Die Stadt Klagenfurt teilt gerade das vorläufige Ergebnis mit. In der Landeshauptstadt kommt Alexander van der Bellen demnach auf 50,39 Prozent der Stimmen.

17:22: Neuer Stand in Kärnten
Nach aktuellem Auszählungsstand steht Norbert Hofer in Kärnten nun bis 62,77 Prozent. Nach wie vor fehlen die beiden größten Kärntner Städte Villach und Klagenfurt.

17:19: Stall ist für Hofer
Auch im Bezirk Spittal wählten in einer Gemeinde mehr als 80 Prozent der Wähler Norbert Hofer. Nämlich: In Stall.

17:15: Deutsch-Griffen wählt Hofer
In Deutsch-Griffen holt sich Norbert Hofer über 81 Prozent der Wähler-Stimmen. Das wohl höchste Ergebnis in einer Gemeinde. Auch in Glödnitz kommt Hofer auf über 80 Prozent.

17:12: Hermagor beschert Hofer "schlechtestes" Ergebnis
Im Bezirk Hermagor fährt Norbert Hofer sein vergleichsweise "schlechtestes" Ergebnis ein. Hier liegt er mit "nur" 56 Prozent voran.

17:08: Hofer in allen Kärntner Bezirken vorne
Der FPÖ-Kandidat Norbert Hofer ist in Kärnten in allen Bezirken der Sieger- die Städte Villach und Klagenfurt fehlen noch in der Auszählung. In Wolfsberg kommt Hofer sogar auf 72,39 Prozent.

17:05: Zell wählt anders
In der Gemeinde Zell Klagenfurt Land haben die Wähler gegen den Kärnten-Trend entschieden: 75 Prozent wählten Alexander van der Bellen.

17:01: Hofer ist voran
In Kärnten hat eine Mehrheit von über 63 Prozent den FPÖ-Kandidat Norbert Hofer gewählt. Die Österreichweite Hochrechnung ist deutlich knapper.


Mehr zum Thema:

* Live-Ticker zur Stichwahl aus Wien
* Weitere Berichte zur Wahl des Bundespräsidenten
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.