04.04.2016, 08:18 Uhr

Auftakt im Kärntner Berglauf-Cup

Mit Andreas Martin vom Erdinger btk-Team wird heuer ganz stark zu rechnen sein

Teilnehmerrekord beim 12. Internationalen Rabenstein Berglauf in St. Paul. Gerald Fister und Heidi Petschnig holten den Tagessieg. Die Erdinger-Athleten vom biketeam Köttmannsdorf holten zum Saisonauftakt gleich drei Podestplätze.



In der Marktgemeinde St. Paul – im Herzen des Lavanttales - fand am Sonntag, 3. April bei perfekten Laufverhältnissen die Auftaktveranstaltung zum Kärntner Berglauf-Cup statt. Pünktlich um 10:30 Uhr startete Kärntens Berglaufelite beim Stift St. Paul und machten sich auf den steilen und steinigen Weg (Streckenlänge 10 Kilometer mit +600 HM / -250 HM) zur Burg-Ruine Rabenstein. Über 150 höhenmetersüchtige Bergläufer erwartete eine durchaus selektive und schwierige Strecke.

Ein Fotofinish entschied dabei den Tagessieg. Gerald Fister setzte sich ganz knapp vor Kurt Steller durch und feierte einen ganz knappen Saisonauftakt-Sieg. Bei den Damen zeigte sich Heidi Petschnig wieder in toller Form und siegte vor Zala Zdouc.
Mannschaftlich ganz stark präsentierte sich zum Saisonauftakt das Erdinger Berglauf-Team vom biketeam Köttmannsdorf. BTK-Team Paradeathletin Sabrina Pasterk holte im Lavanttal ihren ersten Saison-Klassensieg. Bei den Herrn setzten sich Andreas Martin mit Platz 2 und Arno Andrejcic mit Platz 3 gleich zu Beginn der Laufsaison stark in Szene. Die Erdinger Athleten haben sich für die heurige Saison viel vorgenommen und werden in der Cup-Serie gehörig um Podestplätze mitfighten.

Bereits am 16. April findet die spannende Cup-Punktejagd beim Glantaler Wasserweglauf (9 km, 500 HM) in Liebenfels ihre Fortsetzung. Walter Copi und sein Organisationsteam haben für die Veranstaltung schon jetzt einige Highlights angekündigt.


Rennbericht & Ergebnisse
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.