20.07.2016, 09:00 Uhr

Augenmerk liegt auf Standardsituation

Michael Sollbauer: Der WAC-Kapitän hat in der Vorbereitung an seinem Offensivspiel gearbeitet.

WAC-Kapitän Michael Sollbauer will offensiver werden. Heute treffen die Wolfsberger auf Chelsea.

KLAGENFURT, WOLFSBERG (mv). Die WOCHE-Klagenfurt traf WAC-Kapitän Michael Sollbauer zum Gespräch im Park. Der Abwehrchef des Bundesligisten sprach über seine Saisonvorbereitung und Entwicklungsperspektiven.
WOCHE: Heute Abend spielt ihr im Wörthersee Stadion gegen Chelsea. Glaubst du ihr könnt das Unentschieden von 2013 wiederholen?
Michael Sollbauer:
Das Spiel ist ein Highlight für unsere Fans. Wir sind mannschaftlich sehr ausgeglichen und werden uns gut präsentieren. Jeder Spieler wird mit vollem Einsatz dabei sein.
WOCHE: Vor einem Jahr habt ihr in der Europa-League die dritte Qualifikationsrunde erreicht. Der Start in die Bundesliga war nicht sonderlich erfolgreich. Glaubst du, dass ihr an die Erfolge aus der Saison 2014/15 anschließen könnt?
Sollbauer:
In der Frühjahrssaison waren wir in der Bundesliga eine der stärksten Mannschaften, darauf werden wir aufbauen. Vergangenen Sommer lag der Fokus auf der Europa-League, daher haben wir uns zum Saisonstart schwer getan. Ich habe mich nach der Herbstrunde hingesetzt und für mich genau analysiert, wo ich mich steigern muss.
WOCHE: In welchen Bereichen musst oder willst du dich weiterentwickeln?
Sollbauer:
Von mir muss mehr nach vorne kommen. Deshalb habe ich sehr viel Standardsituationen trainiert. Mit nach vorne gehen, wie man es bei der Europameisterschaft öfter gesehen habe, werde ich jedoch nicht.
WOCHE: Hast du dir von den EM-Spielen einige Ideen für deine Position mitgenommen?
Sollbauer:
Bei der EM sieht man die besten Spieler auf den jeweiligen Positionen. Klar nimmt man sich da einige Ideen für das eigene Spiel mit.
WOCHE: Wie ist deine Saisonvorbereitung gelaufen?
Sollbauer:
Ich bin fit, habe keine Blessuren und konnte das Training durchziehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.