15.06.2016, 13:06 Uhr

Der Nachwuchs wird aufzeigen

Gleich 3 Medaillenplätze räumten die U17 Teams des VBK Kelag Wörther-See-Löwen beim Kärntner Finale 2016 ab (Foto: Wörther-See-Löwen)

Die VBK Kelag Wörther-See-Löwen nehmen an den United World Games (16. bis 19. Juni) teil.

KLAGENFURT. Bereits zum 12. Mal geben die United World Games (UWG) ihr Stelldichein in Klagenfurt am Wörthersee. Mit den Spielen kommen 8.000 junge Athleten, um vier Tage lang Sport, Spaß und internationale Freundschaft zu feiern. Unter den teilnehmenden Vereinen und Teams ist auch der Nachwuchs der VBK Kelag Wörther-See-Löwen.

Organisation des Bewerbs

Neben zahlreichen Nachwuchsmannschaften der Wörther-See-Löwen, die an den UWG teilnehmen, zeichnen der Verein und Nachwuchsreferentin Karin Frühbauer auch alljährlich für die Organisation des Volleyballbewerbs verantwortlich.
"Wir spielen in 4 Hallen in Klagenfurt und die Begegnungen werden auf insgesamt 17 Volleyballfeldern ausgetragen, was ein Rekord ist", erzählt Frühbauer und ergänzt, "Allein beim U13 Damenbewerb haben wir 32 Teams." Aufgrund des rekordträchtigen Andrangs mussten sogar Teams abgelehnt werden.

Wörther-See-Löwen

Aber auch die Wörther-See-Löwen selbst sind, wie jedes Jahr, stark in allen Altersklassen beim UWG vertreten. Frühbauer: "Wir starten mit drei weiblichen Teams und vier Burschenteams, wobei wir sogar gern noch mit mehr Mannschaften teilgenommen hätten."
Damit zeigt der Verein, dass es an Nachwuchs im Klagenfurter Volleyballsport nicht mangelt, aber dafür an anderer Stelle. "Das Problem ist, dass wir zu wenig ausgebildete Trainer haben und zu wenig finanzielle Mittel um diese auch entlohnen zu können."

Patenschaften

Damit trotzdem weiterhin genügend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, haben sich die Wörther-See-Löwen etwas ganz Besonderes ausgedacht – der Verein bietet Patenschaften an. Für 500 (Silber) bzw. 1.000 Euro (Gold) können Patenschaften übernommen werden, die direkt den Kindern und Jugendlichen zugute kommen. Als Dankeschön erhält man auf Wunsch eine Fläche auf der „Wall of Hope“ im Eingangsbereich der Heimhalle, sowie eine eigene Urkunde mit einem Dankeschön-Text plus Foto mit einigen der „Patenkinder“.

United World Games

Laut Frühbauer, die von Anfang an bei den UWG dabei ist und deren Entwicklung verfolgen konnte, ist es schön zu sehen, dass die Veranstaltung Jahr für Jahr immer größer und professioneller wird.
Aber auch für die Kinder und Jugendlichen ist es ein besonderes Ereignis in Klagenfurt bei den United World Games dabei zu sein und bei der Eröffnungsfeier ins Wörthersee Stadion einzumarschieren. "Es sind wie kleine Olympische Spiele für die Kinder und man hat die Chance gegen Teams aus aller Welt anzutreten. Es hat ein ganz besonderes Flair."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.