11.03.2016, 22:33 Uhr

Machtwechsel im Fußballverband: Klaus Mitterdorfer ist neuer Präsident

Das Team Mitterdorfer konnte sich im ersten Wahlgang durchsetzen: Erich Ropp, Klaus Mitterdorfer, Tanja Hausott, Johann Lintner (v.l.) (Foto: KK)

Klaus Mitterdorfer konnte sich mit 104 Stimmen klar durchsetzen. Amtsinhaber Werner Lippitz erhielt den Zuspruch von 59 Delegierten. Helmut Kirisits bekam sieben Stimmen.

VILLACH. Sensation im Congress Center Villach. Herausforderer Klaus Mitterdorfer konnte sich klar gegen Werner Lippitz, dem amtierenden Präsident des Kärntner Fußballverbandes (KFV) durchsetzen. Außenseiter Helmut Krisits musste sich mit sieben Delegiertenstimmen begnügen. Zur Überraschung vieler Experten setzte sich Mitterdorfer schon im ersten Wahlgang durch. Er bekam 104 der 172 Delegiertenstimmen. Amtsinhaber Werner Lippitz wurde von 59 Delegierten gewählt. Der KFV-Präsident wurde erstmals in einer geheimen Wahl gewählt.

172 Delegierte stimmten ab

Zu der Hauptversammlung des Kärntner Fußballverbandes waren rund 400 Vertreter der Kärntner und Osttiroler Fußballvereine ins Congress Center Villach gekommen. Von den 182 wahlberechtigten Delegierten waren 172 erschienen. Auch ÖFB-Präsident Leo Windtner und ÖFB-Generaldirektor Alfred Ludwig waren anwesend.
Einen ausführlichen Bericht zum Landestag finden siehier.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
16.863
Rudolf Nagelschmied aus Feldkirchen | 14.03.2016 | 11:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.