11.05.2016, 16:08 Uhr

Das 151er wird ein irres Lokal

Ein erfahrener Gastronom ist gefunden. Sobald der Umbau fertig ist, sperrt das 151er wieder auf.

KLAGENFURT (mk). Die Zukunft des Kultlokals 151er ist gesichert. Der neue Eigentümer Johann Neuner hat einen erfahrenen Gastronomen ins Boot geholt und beide starten demnächst neu durch.

Geheimnis gelüftet

Lange blieb es im Verborgenen, wer denn die Gastronomie übernehmen werde. Nun ist es klar: es ist Armin Krautzer, der unter anderem das Le Cabaret in Velden betrieben hat und zuletzt am Arlberg tätig war. Neuner streut dem Gastronomen Rosen: "Er ist ein Profi, der sein Geschäft versteht." Fans des 151ers fragen sich nun sicher, wie das Lokal in Zukunft geführt wird. Neuner: "Es wird ein irres Lokal. Das gibt es in Klagenfurt noch nicht."

Der Umbau läuft

Man darf gespannt sein, was am Rande der Süduferstraße entsteht. Eines stehe fest, sagt Neuner: "Kein Stein wird auf dem anderen bleiben, der Umbau ist bereits im Gange." Die Terrasse ist schon vor wenigen Wochen renoviert worden, Zubauten wurden bereits abgerissen bzw. saniert. Jetzt geht es in Windeseile an den Innenausbau. Die gesamte Bar und die Sitzplätze sollen neue Gestalt erhalten.

Getrennte Eigentümerschaft

Die Eigentümerschaft wurde zwischen Neuner und Krautzer aufgeteilt – zu je 50 Prozent. Der eine ist für die Gastronomie zuständig, der andere übernimmt die Verwaltung. Warum gerade ein Steuerberater in die Gastronomie einsteigt, erklärt Neuner so: "Es ist eine Herzensangelegenheit. Es soll einfach etwas Neues entstehen. Außerdem war ich schon an anderen Gastbetrieben beteiligt." Gemeint ist das Innenstadtlokal Augustin.
Serviert werden im neuen 151er übrigens saisonale Gerichte. Es soll eine kleine, aber feine Küche mit moderaten bzw. mittleren Preisen sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.