21.05.2016, 09:30 Uhr

Die Sportler fliegen auf Vollkorngebäck

Verkäuferin Monika Welik mit dem frischen Vollkorngebäck im Verkaufsraum der Bäckerei

Günther Sommer betreibt eine Vollkornbäckerei. Viele Ausdauersportler zählen zu seinen Kunden.

KLAGENFURT. KLAGENFURT (mv). Vor 33 Jahre erfüllte sich Günther Sommer mit der Vollkornbäckerei Kornstube seinen Lebenstraum. Der 60-Jährige verzichtet in der Backstube auf sämtliche Maschinen, einzig eine Getreidemühle und eine Knetmaschine erleichtern ihm die tägliche Arbeit. Selbst bei der Auslieferung seiner Backwaren greift Sommer auf die traditionelle Logistik zurück: Er transportiert die Brötchen mit einem Korb mittels Fahrrad zu seinen Kunden.

Reine Handarbeit

Dienstbeginn ist für den Bäckermeister bereits um drei Uhr in der Früh. "Das Mehl wird jeden Tag frisch gemahlen. Anschließend kann erst die Arbeit in der Backstube beginnen", erzählt Sommer, der zuvor in zehn verschiedenen Bäckereien gearbeitet hat. "Da die Vorgänge in den Betrieben nicht meinen Vorstellungen entsprochen haben, habe ich mich entschlossen einen eigenen Betrieb zu gründen", erzählt der Bäckermeister. Täglich werden in der Bäckerei rund 150 Kilo Teig von den vier Mitarbeitern verarbeitet. Ein besonderes Highlight ist der Sauerteig, der in einem Marmorbottich aufbewahrt wird. "Viele Hausfrauen kommen zu mir und kaufen Teig, den sie dann weiterverarbeiten", erzählt Sommer. Besonders begehrt sind die Vollkornprodukte unter Sportlern.

Schüler in der Backstube

Zweimal pro Woche besuchen Schulklassen die Backstube. "Den Kindern macht es enormen Spaß, ihre eigenen Backwaren herzustellen", erzählt der Bäckermeister, der mit seiner Familie oberhalb der Backstube wohnt. Sein Sohn Sebastian, der ebenfalls Bäckermeister ist, soll in einigen Jahren die Vollkornbäckerei in der Villacher Straße übernehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.