03.06.2016, 09:41 Uhr

Erfolgreiches Jahr 2015 für UNSER LAGERHAUS

von links: Klaus Josef Lutz (Vorstandsvorsitzender der BayWa AG), DI Arthur Schifferl (Sprecher der Geschäftsführung WHG), ÖR Robert Lutschounig (Aufsichtsratsvorsitzender RLB Kärnten), DI Hermann Kuenz (Vorstand Raiffeisenverband Tirol), DI Peter Messner (Geschäftsführer WHG);
Trotz herausfordernder Rahmenbedingungen entwickelte sich die UNSER LAGERHAUS Warenhandelsgesellschaft m.b.H. 2015 stabil auf gutem Ergebnisniveau der Vorjahre. Der Gesamtumsatz lag bei knapp 488 Mio. Euro. Es konnte in beinahe allen Geschäftsbereichen die Marktposition gestärkt sowie die Marktanteile ausgebaut werden.

Wesentliche Herausforderungen waren teils deutlich gesunkene Preise im Energie- und Agrargeschäft, eine geringe Investitionsbereitschaft der Kunden sowie ein Marktrückgang im Landtechnikbereich. Durch diese schwierigen Umstände reduzierte sich der Gesamtumsatz um 7,1%, bei gestiegenen Absatzmengen. Auf diese Marktbedingungen stellte sich die WHG jedoch frühzeitig ein und konnte ein gutes, stabiles Unternehmensergebnis auf Niveau des Vorjahres sicherstellen.

Solide Entwicklung
„Unser Geschäftsjahr 2015 Jahr war auf vielen Ebenen herausfordernd und stellte uns immer wieder auf die Probe. Wir haben auf negative Einflüsse und Tendenzen jedoch frühzeitig reagiert und sind vor diesem Hintergrund mit der Geschäftsentwicklung sehr zufrieden“, so der Sprecher der Geschäftsführung DI Arthur Schifferl.
Zu den wesentlichen Faktoren, die die Geschäftsentwicklung beeinflussten, zählte insbesondere die schwache Konjunktur. Der Handel mit Baustoffen, Konsumgütern sowie vor allem Landmaschinen war von einer schwachen Nachfrage sowie einer geringen Investitionsbereitschaft geprägt.
„Dank dem Engagement und Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben wir es geschafft, hemmende Einflussfaktoren möglichst gut abzufedern. Darüber hinaus hat die WHG das Jahr 2015 auch genutzt, um mit maßgeblichen Investitionen strategisch wichtige Weichenstellungen für die Zukunft vorzunehmen“, so Geschäftsführer DI Peter Messner.

Höchste Kundenzahl in den Märkten
1,6 Millionen Kunden haben 2015 in den Haus- und Gartenmärkten eingekauft. Damit gab es im Geschäftsjahr 2015 die höchste Kundenanzahl seit Bestehen des Unternehmens. Mit derzeit knapp 95.000 Stammkundenkarten ist das Unternehmen der Nahversorger mit bedarfsorientiertem Sortiment für die Regionen.

Nachhaltige Investitionen 2015 zur Standortmodernisierung
Mit einer 6 Mio. Euro Investition in das neue Bauzentrum in Klagenfurt, setzt die WHG ein deutliches Signal in Richtung erfolgreiche Zukunft im städtischen Bereich. Einen wesentlichen Schwerpunkt bildet dabei die Weiterentwicklung in Richtung noch mehr Kundenservice und Dienstleistungen für Komplettlösungen im Hausbau und der Wohnungssanierung.
Des Weiteren investierte die WHG im Jubiläumsjahr ca. 3,5 Mio. Euro in die Erweiterung, Modernisierung und Qualitätssicherung der Produktion im Mischfutterwerk Klagenfurt.

Ausblick & Investitionen 2016
In allen Geschäftsbereichen wird eine leicht positive, zumindest aber stabile Entwicklung für das Jahr 2016 erwartet.
„Durch frühzeitig vorgenommene Weichenstellungen und unsere klare strategische Ausrichtung, gehen wir in allen Geschäftsbereichen von einem leicht positiven Geschäftsgang im Jahr 2016 aus“, so DI Arthur Schifferl.
„Die durchgeführten Investitionen in die Betriebsstätten sowie die in den letzten Jahren vorgenommenen Ausbildungsschwerpunkte bei Management und Mitarbeiter werden das Unternehmen dabei unterstützen“, so DI Peter Messner.
Die Unser Lagerhaus WHG ist stets um Modernisierung bemüht. Daher werden auch im Jahr 2016 erhebliche finanzielle Mittel in die Modernisierung und den Neubau von Technik-, Agrar- und Tankstellen-Standorten sowie Haus- und Gartenmärkte investiert.

Mehr über UNSER LAGERHAUS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.