03.10.2016, 13:27 Uhr

Neue Sparkasse-Filiale ist jetzt Öko

Bei der Eröffnung: Siegfried Huber, Andreas Robitschko, Gabriele Semmelrock-Werzer, Rudolf Köberl und Peter Petschauer (Foto: KK/Fritz-Press)

Neue Sparkasse-Filiale in der Völkermarkter Straße wurde eröffnet.

KLAGENFURT (stp). Die neueste Öko-Filiale der Kärntner Sparkasse befindet sich in der Klagenfurter Völkermarkter Straße. Die Fassade aus Lärchenholz ist ein echter Blickfang an einer der größten Einzugsstraßen Klagenfurts. Was aber wirklich zählt, sind die inneren Werte. Auf diese wurde beim Bau der Sparkassen-Filiale besonders geachtet. Eine große Terrasse, Massagesessel, sowie Tischfußball für Kinder sind vorhanden.

Filialkonzept 2020

Vom Spatenstich bis zur Fertigstellung der Filiale vergingen 38 Wochen. Danach war die neue Geschäftsstelle bezugsfertig. Nicht nur die 11 Mitarbeiter siedelten in die Völkermarkter Straße, sondern auch mehr als 5.000 Kunden werden von nun an hier betreut. Kürzlich wurde die neue Filiale, die sich über 521 m² erstreckt und für 17 Beratungsräume Platz bietet, offiziell eröffnet. Das Bauvolumen beträgt 2,4 Mio. Euro, wobei die Wertschöpfung zum Großteil heimischen Betrieben zugute kommt. Die Kärntner Sparkasse setzt somit ihr Vorhaben und das Konzept „Filiale 2020“ weiter fort.

Zentrale Rolle: Kommunikation

Die Kommunikation mit den Kunden spielt in der neuen Filiale die zentrale Rolle. Holz als natürliches Baumaterial gibt hier den Ton an. Eine CO2-Einsparung von 278 Tonnen gegenüber einer herkömmlichen Bauweise zeichnet die neue Sparkassen-Filiale besonders aus.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.