08.06.2016, 15:14 Uhr

Während EM wird mehr Bier getrunken

Kärntner Bier wird sich bei der EM groß in Szene setzen können (Foto: KK)

Die Kärntner Brauereien erwarten einen leicht höheren Bierkonsum während der Fußball-EM.

KLAGENFURT. Zwar geht der Bierkonsum in unserem Land leicht zurück (1,2 Prozent auf 8,29 Millionen Hektoliter), aber die Österreicher sind nach wie vor ein Land der durstigen Biertrinker (2014 rund 9,3 Millionen Hektoliter).
Ein Umstand, der auch die Schleppe Brauerei auf gute Umsätze während der Fußball-Europameisterschaft hoffen lässt.

Durstige Fans

Durch die Fußball-Europameisterschaft, die am 10. Juni mit österreichischer Beteiligung beginnt, blickt man bei den Vereinigten Kärntner Brauereien (Villacher, Schleppe usw.), zu der auch die Schleppe Brauerei gehört, optimistisch in den Sommer.
"Wir versorgen die drei größten Public-Viewing-Areale in Kärnten mit Bier", freut sich Marketing-Chef Peter Peschel. Gemeint sind die Flächen in Klagenfurt, am Villacher Rathausplatz und beim Arneitz am Faaker See. "Vor allem die beiden Städte waren hart umkämpft", sagt Peschel: "Aber wir haben uns sehr darum bemüht – und den Zuschlag erhalten."

Fußball-Kampagne

Um den Kick-Hype noch zu vergrößern, wird "Villacher" mit einer eigenen Kampagne auftreten: Mit dem Wettanbieter Interwetten werden ab Beginn der EM unter Fans Europa-Reisen verlost. Peschl: "Man kann online für den besten EM-Wirt abstimmen und der Wirt mit den meisten Stimmen fährt gemeinsam mit seinen vier "besten" und dem Bierfahrer in eine europäische Hauptstadt."
Des Weiteren wird bei allen Bierkisten, die die Brauerei verlassen, eine Teilnahmekarte beiliegen, mit der man bei einer Verlosung zahlreiche Prise gewinnen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.