18.03.2016, 16:27 Uhr

"only words?" regt zum Denken an

Blumen für die Künstlerin Claudia Wadlegger und Erika Herzog gab's von Andreas Strobl und Willibald Eigner. (Foto: Hanzmann)
KLOSTERNEUBURG (red.) In der Bezirkshauptmannschaft fand die Vernissage der vermutlich letzten Ausstellung unter dem Titel „only words?“, mit Werken der Künstlerin Claudia Bettina Wadlegger, statt.
Nach der Begrüßung durch Bezirkshauptmann Andreas Strobl präsentierte die Kunsthistorikerin Gabriele Baumgartner Claudia Wadlegger anhand ihrer Werke. Worte auf Deutsch und English, einzelne Worte, sowie abgelöste und neu zusammengesetzte Buchstaben bewegten zum Fühlen und Mitdenken. Wie die Redner und die Künstlerin selbst betonten, ist Sprache auf den ersten Blick eine sehr direkte Form der Kommunikation, für das Verstehen und Mitfühlen braucht es aber Zeit und innerliche Beschäftigung. Willibald Eigner eröffnete die Ausstellung nach den Dankesworten von Claudia Wadlegger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.