14.03.2016, 08:31 Uhr

Die Frauen in Ehren kann niemand verwehren

Gemeinderätin Katharina Danninger, Landesrätin Petra Bohuslav, Bundesministerin Johanna Mikl-Leitner, Stadträtin Maria T. Eder und Ortsversteherin Ingrid Pollauf. (Foto: Eder)
KLOSTERNEUBURG (red.) Im Festsaal der Raiffeisenbank Klosterneuburg sprach zunächst Landesrätin Petra Bohuslav, die zum Internationalen Frauentag mehr Respekt für die Leistungen der Frauen forderte. Zu dem Hauptmoto des Abends: Werte und Zeichen setzen, referierte Johanna Mikl-Leitner über die aktuellen Entwicklungen in der Flüchtlingsbewegung und die Herausforderung bei der Migration.
In der anschließenden Diskussionsrunde, mit vielfältigen Fragen, konnte Bundesministerin Johanna Mikl-Leitner das sensible Thema mit allen Facetten den Zuhörerinnen näherbringen.
„Das große Interesse beim Frauentag zeigt, wie wichtig es ist über aktuelle und auch politisch brisante Themen zu informieren und zu diskutieren“, zeigt sich Frauenstadträtin Maria T. Eder beeindruckt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.